ma kieken

Von in 2020 22 Kommentare , , , ,

Erfahrung hab ich damit nicht, zumal ich überhaupt nicht vernetzt bin, also bzgl. (un)sozialer Medien, oder so! 😳

Gemeint sind Teilnahmen an virtuellen Läufen. Leute, bzw. in unserem Falle Läufer, die vernetzt sind, tun sich damit bestimmt leichter. Wer da drinne ist bei FB, Twitter, WhatsApp oder Instagram und Konsorten, der hat oft auch Übung im Mitteilen seiner eigenen Laufleistungen. Ich bin ja eher dafür bekannt, dass ich meine Aufzeichnungen noch oldschoolmäßig durchführe und alles in eine eigens „gebastelte“ DIN-A4-Lauftagebuch-10Jahres-Kladde 😆 per Hand eintrage.

Wer aber wissen will, wo ich mich bei meinen Läufen und Laufeinheiten so rumtreibe, die/der kann mich fragen! Der ganzen Welt muss ich aber nicht mitteilen, wo ich meine Ruhe genieße, oder mit Freunden unterwegs bin!

So hatte ich bisher auch wenig Interesse an virtuellen Läufen teilzunehmen. Laufveranstaltungen habe ich auch gar nicht vermisst, da diese Events nicht meine Triebfeder für die Lauferei sind!

Laufen läuft bei mir so ganz von alleine! 😉

Zudem bin ich immer noch dabei, überhaupt wieder in Form zu kommen! Nach meiner „Pechsträhne“, die ich nur als Auszeit sehe, dauert es dieses Jahr ein bisschen länger in Form zu kommen. Nicht dass jemand denkt, ich sei unzufrieden, ich mache halt ein bisschen Plateaulaufen 😉 … bzgl. der Verlängerung meiner Laufstrecken. – Apropos Plateaulaufen: das würde ich lieber mit tollem Bergpanorama machen, aber als „Flachlandtiroler“ muss ich mich mit den kleinen Auffaltungen des Odenwaldes begnügen. – Mit dem Begriff „Flachlandtiroler“ neckte mich mal ein Österreicher, obwohl ich nur als Skifahrer in den Bergen war. 😥

… und dann erwähnte Elke in ihrem letzten Beitrag <Ein bunter Strauß Verrücktes> den Monschau-Marathon mit Alternativ-Angebot: virtuell Marathon im Juli auf beliebigem Terrain laufen, wohl aber an einem Stück. – Ich schrieb in meinem Kommentar darunter: „Apropos virtueller Lauf, bin jetzt auch drauf gestoßen worden, darf mir aber für einen Ultra 8 Tage Zeit lassen. Das ist doch mal was für den alten Mann!“ 😛

Daraufhin fragte Elke: „Und, „alter Mann“, machst Du den 8-Tages-Ultra?“

Ich hatte ein bisschen überlegen müssen, aber es reizte mich doch stark, nachdem ich von PlanB, meinem Lieblingsveranstalter, eine Mail erhalten hatte! – Jetzt bin ich gemeldet!

Momentan laufe ich zwar nur so um die 50 km pro Woche, aber das ist doch mal ein Anlass meine Wochen-Kilometerleistung zu erhöhen. 🙂 … und schon ging der heutige Lauf auch gleich wieder etwas besser: 15 km mit 55 hm in 85 Min. 😆

22 Kommentare

  1. Helge Orlt |

    Lieber Flachlandtiroler,
    was soll nur der Volker jetzt sagen, wenn du schon als Flachlandtiroler bezeichnet wirst? 😆
    Ich habe es mit virtuell ja auch nicht so wirklich. Wobei das ja eigentlich auch nicht wirklich virtuell ist. Du läufst ja in Natura, nur die Daten werden dann halt virtuell geteilt.
    Und wenn der ein oder andere es als Anreiz nimmt, dann ist es ja auch ok.
    Musst du eigentlich auch eine bestimmte HM Anzahl liefern? Oder kannst du den Zugspitz- Ultratrail virtuell auch total flach laufen?
    Das wäre ja mal lustig 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,

      naja, Berlin hat wohl auch nicht so viele Höhenmeter 😉 da hätte ich fast mit Volker mithalten können. … heute im hessischen Südland am Tor zum Odenwald ist das was anderes! 😉

      Jetzt bin ich aber erleichtert, denn es stimmt ja, ich laufe ja real und trage nur die km ins virtuelle Netz ein. Da kann ich doch beruhigt teilnehmen! 😆

      … und stell dir vor es geht definitiv ohne hm … also die „lustige Variante“! – Aber sie betonen extra, dass man nicht groß verreisen und schon gar nicht extra ins Wettersteingebirge fahren soll. Jeder darf zuhause teilnehmen. Wie sollte auch z. B. der arme Volker auf Höhenmeter kommen, hätte Lust daran teilzunehmen. 😛

      LG Manfred

      Antworten
  2. Catrina |

    Lieber Manfred
    Wunderbar, dass dich Elke dazu animieren konnte! Ich finde, dieser virtuelle Ultramarathon passt doch voll zu dir! Eigentlich brauchst du dafür keine 8 Tage – eher 4 – aber so hast du wenigstens die Option, eine Ruhetag einzulegen.
    A propos Flachlandtiroler: du hättest heute mit uns mitkommen sollen! Wir haben 1’200 HM gemacht über 35km. War SEHR anstrengend und wir sind jetzt total kaputt, aber es war sehr schön.
    Und a propos sozialen Medien: ich bin auch nicht auf FB oder IG – aber seit einer Woche auf Twitter. Bisher ist es überraschend angenehm – keine politischen Diskussionen oder so, sondern wirklich nur Lauftechnisches. Mal sehen, wie lange ich da mitmache.
    Viel Spass bei der Erhöhung deiner Kilometerleistung und liebe Grüsse aus dem sonnigen Zürich!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,

      ja, vielleicht hat Elke mit ihrer Bemerkung den letzten nötigen Kick gegeben?! 😉 … war bis dahin noch unentschieden!

      Noch laufe ich nicht so lange Strecken, aber in 4 Tagen ist das leistbar. Mal sehen wie es mir in dieser Woche dann geht?!

      … aber 35 km mit 1200 hm … ist noch so weit weg! 😳

      Ich hoffe, dass dich die Twitter-Welt „bekommt“, ich werde mir treu bleiben und glaube auch ohne auskommen zu können!

      Danke … ich taste mich voran! 🙂

      LG Manfred

      Antworten
  3. ultraistgut |

    Lieber Manfred, na endlich !! Lange genug hast du mit diesem Lauf geliebäugelt – und nun hast du Nägel mit Köpfen gemacht – YES !! Mann gönnt sich ja sonst nix !!

    5o km pro Woche sind wohl tatsächlich zu wenig, soll ich dir ein paar Kilometer von meinen abgeben, allerdings mit kaum erwähnenswerten Höhenmetern !! 😉

    Na – dann – der Gipfel ruft !! Gute Vorbereitung !

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,

      danke, sehr großzügig, aber ich will dir nix wegnehmen! 😉 … eigentlich habe ich ja schon genug auf dem Tacho … und die aktuelle Wochenleistung wird sicher auch wieder steigen! 🙂

      Der Frühjahrsgipfel wartet … und den darf ich sogar ohne Höhenmeter erklimmen!

      LG Manfred

      Antworten
  4. Christian |

    Lieber Manfred,

    da wünsche ich Dir viel Spass bei dem virtuellen Ultra, v.a. wenn es doch eine gewisse Motivation darstellt 😉
    Für mich sind Wettkämpfe überhaupt gar nichts, weder virtuell noch real, meine letzte Teilnahme liegt mehr als 10 Jahre zurück und wenn überhaupt, dann muss ich mich zu allererst mit mir selbst messen 🤪
    Mach es gut und lass Dir den Ultra schmecken

    Salut

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Christian,

      vielen Dank dir!

      Vielleicht kann mir die Teilnahme wirklich einen Schub geben und mich für den weiteren Jahresverlauf etwas „mehr“ motivieren … ob es aber überhaupt geht, oder nötig ist? 🙂

      Ich muss gestehen, dass ich sehr gerne Wettkämpfe gelaufen bin. Sie waren manchmal sogar „ordnende Triebfeder“ in meinem Laufalltag. Heute „brauche“ ich sie nicht (mehr) und hab in der wettkampflosen Zeit auch nix vermisst!

      Ich werde versuchen den Wettkampf zu genießen!

      Salut

      Antworten
  5. nido00 |

    Lieber Manfred,
    ich mag ja Laufveranstaltung gern und es gibt mir immer Motivation, um darauf hinzutrainieren. Von daher finde ich es zu dieser Zeit ganz ok mal virtuelle Läufe zu machen, siehe mein Tennessee Vorhaben.
    Ich hoffe dir bringt dieser Lauf auch viel Spass über ein paar Tage. Vielleicht kannst du ja ein paar mal extra zur Burg hoch und runter rennen für die Höhenmeter.
    Viel Erfolg!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Roni,

      ich mag ja lieber das „Life-Erlebnis“ einer realen Laufveranstaltung. Von daher werde ich wohl nur diese eine virtuelle Sache mitmachen! – Mal sehen wie es wird!?!

      Spaß werde ich haben, da ich ja vor allem draußen sein kann! 😉
      Ein-, oder zweimal zur Burg zu laufen, könnte ich ja mindestens einbauen!

      Danke dir!
      LG Manfred

      Antworten
  6. Volker |

    Lieber Manfred,

    Laufen läuft bei mir so ganz von alleine, da sind wir uns einig. Auch was die unsozialen Medien angeht, FB, IG und Twitter kann ich auch nichts abgewinnen.

    Ansonsten habe ich es hier mit einem ganz schönen Angeber zu tun, der ja zur Zeit“nur 50 km die Woche“ läuft und sich als Flachlandtiroler bezeichnet. Aber ich habe Dich ja trotzdem ganz gerne 😆

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      oh, jetzt bin ich schockiert, dass du mich als Angeber einstufst! 😥 … oder komme ich wirklich soo schräg rüber?
      … und 50 km würden nicht mal über die Woche verteilt für dieses Event ausreichen. Das wollte ich als „Vergleichsgrundlage“ sehen! 😆

      Danke, mag dich auch! 😆

      LG Manfred

      Antworten
      • Volker |

        Ich hoffe Du hast den „Angeber“ richtig gedeutet. Ich freue mich doch sehr mit Dir, dass Du schon wieder ordentlich (wenig, da nur 50 km) abreißen kannst 😀

        LG Volker

        Antworten
        • Manfred |

          Lieber Volker,

          erst was raushauen … und dann … ! 😛 – Nein, keine Angst! Vielleicht hat das ein bisschen so geklungen, zumindest für diejenigen, die sich mit weniger begnügen! 😉 Aber, so schlecht bist du gar nicht unterwegs. Bei mir war nämlich erst der Mai der 1. Monat mit etwas mehr als 200 km (213 km). … insgesamt habe ich jetzt erst gut 700 km … geht so! 😆

          Das Abreißen folgt hoffentlich noch! 😉

          LG Manfred

          Antworten
  7. Anna |

    Lieber Manfred,
    das ist ja ein Ding, du darfst dann quasi den Supertrail, der normalerweise über knapp 3000 hm geht ganz flach laufen und die 64 km über 8 Tage verteilt. Wenn es aber zum Laufen animiert, dann hat es ja einen guten Sinn und so finde ich es gar nicht so schlecht 👍
    50 km pro Woche oder 64 km in 8 Tage – geht doch leicht 😉
    Liebe Grüße Anna

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Anna,

      klar, ist mal ein Angebot. Einen Supertrail im Gebirge ohne Höhenmeter … bin ich auch noch nicht gelaufen! 😉

      Es animiert zum Laufen, aber auch eine positive Nachricht vom Angiologen. Die Spritzen kann ich absetzen, besser soll sie absetzen! Alles okay! – Mal sehen was wird! 🙂

      Vielen Dank und
      LG Manfred

      Antworten
  8. Oliver |

    Lieber Manfred, einfach mitmachen und mal austesten das Ding. Ich bin ja auch nicht in den „üblichen“ Social Media Kanälen unterwegs, dafür versorgen mich andere wohlgesonnene Läufer mit Infos und hab so je bereits ein paar Virtuelle mitgemacht. Kann Spaß machen, aber natürlich fehlt der ganze Rummel drumherum. Viel Spaß dabei, bin gespannt auf den Rennbericht und liebe Grüße, Oliver

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Oliver,

      werde mich dran halten: einfach mitmachen und mal austesten … geht klar und ich werde berichten! 😉

      Das mit der Versorgung durch andere kenne ich auch. Man braucht es nicht zum Überleben, aber es ist nett, wenn andere an einen denken und die Infos noch ganz nützlich, oder brauchbar sind! 😉

      Früher war der Rummel noch ganz spannend … natürlich auch, oder erst Recht, weil ich ziemlich weit vorne mitmischen durfte! 😆 Vielleicht kommt es ja wieder … vielleicht kann ich bei den ganz alten Herren dann was landen! 😛 Das ist aber nicht die Motivation!

      Danke, werde bestimmt Spaß haben und es sogar genießen!

      LG Manfred

      Antworten
  9. Elke |

    Mh, mein Kommentar ist weg… also nochmals:
    Seitdem mir Polar bei einer früheren Systemumstellung meine Daten mopste, fülle ich nun auch eine Kladde, da weiß man was man hat! Auch wenn meine Uhr fleißig weiter die Cloud befüllt.
    Es freut mich, dass Du „angebissen“ hast und Dich der virtuellen Herausforderung stellen willst! Auch wenn es kein Vergleich ist mit der echten Veranstaltung, so ist es doch eine nette Herausforderung der anderen Art. Zwischen Deinen Zeilen lese ich da wachsende Angriffslust heraus. Und ist ja auch ganz demnächst schon! Da wünsche ich schon jetzt viel Spaß und erfolg und bin gespannt, wie es Dir ergehen wird!
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,

      uups, auf meinem Blog auch Raubritter unterwegs? 😳 Ich dachte, das passiert nur bei anderen! 😆

      … und denn noch bei Polar … du Arme … da wurde dir ja schon recht viel geklaut! – Aber vielen Dank, dass du es nochmal versucht hast, trotz dieser unerfindlichen Tiefen des Netzes! 😛

      Ja, danke, du bist letztlich Schuld … aber ich will dir keine Komplexe einreden! 😉 Ich stelle mich gerne dieser Herausforderung … und mit der erleichternden Info vom Doc, werde ich noch befreiter laufen können: keine Spritzen mehr, alles soweit okay! 😎

      … und was du alles herauszulesen imstande bist. Hast du im zweiten Studium Psychologie studiert, oder bin ich ein offenes Buch … wahrscheinlich, bin ja „nur“ ein Mann! 😛 … aber es stimmt, ich möchte endlich wieder loslegen! 🙂

      Danke, ich werde meinen Spaß haben und ihn zu genießen wissen! 🙂

      LG Manfred

      Antworten
      • Elke |

        Uiui, lieber Manfred, hoffentlich kann ich die schwere Last der Schuld tragen … 😉 Aber nicht nachher sagen, wegen mir und so. Gib es zu, du wolltest es doch selber und musstest nur noch zu deinem Wunsch finden…
        Da braucht es kein Psycho-Studium. Manchmal sind Männer doch leicht zu durchschauen (auch wenn das kein gendergerechter Satz ist) 😉
        Liebe Grüße
        Elke

        Antworten
        • Manfred |

          Liebe Elke,

          was ist schon gendergerecht? – Manchmal ist es doch schön, ein bisschen zu necken … nur sollte man nicht zu viel in Schubladen packen … und die evtl. gar nicht mehr aufkriegen! 😉

          … aber keene Angst, was ich mir eingebrockt habe, muss ich auch selbst auslöffeln … da wird niemand für verantwortlich gemacht! 🙂 – Zudem hast du mir geholfen, einen inneren Wunsch freizulegen! Genau! 😛

          LG Manfred

          Antworten

Und, was denkst du?