schön war es

Von in 2020, mal was anderes 20 Kommentare , , ,

Am 21. Juni haben wir sie entlassen. Fristlos! 😆

Naja, sie hatten ja ihren Abgang vorbereitet und jetzt die höchste schulische „Reife“ absolviert! 🙂 … unsere Abiturienten … im Rahmen einer Feierstunde erhielten sie ihr Zeugnis und wurden verabschiedet … regelgerecht.
Unsere „benachbarte“ Kirchengemeinde hat ein großes Gemeindezentrum, in dem wir Feiern mit bis zu 100 Personen durchführen durften. So konnten immer 2 der 6 Tutorengruppen gemeinsam mit den Schülern und ihren Eltern, z. T. sogar mit Geschwistern, an je einer solchen Feierlichkeit teilnehmen!

… und da der Bio-LK meiner Frau und mein Sport-LK gemeinsam auf Studienfahrt waren, sich sogar toll verstanden hatten, richteten wir eine Feierstunde für und mit diesen beiden Gruppen aus!

So wie die letzten beiden Jahre und die Studienfahrt war auch die Feier eine sehr schöne harmonisch runde „Sache“! Von daher war es wie ein Geschenk eine solche Truppe als letzten Leistungskurs begleiten zu dürfen!

Apropos Geschenk: alle Schülerinnen und Schüler erhielten von uns eine Tüte mit einigen Alltagsrettern. Diese hatten vor allem eine symbolische Bedeutung, sind funktionsfähig und sollten auch an die Schulzeit erinnern. Wie zum Beispiel:

Neben einem sehr schönen Blumenstrauß erhielt ich noch einen großen Korb mit tollen Präsenten:

 

Enthalten war ein schöner Pulli für die kalte Jahreszeit, viele kleine Dinge für den Ultraläufer unterwegs, sowie ein Gutschein, dessen Wert mich sprachlos machte … einzulösen … natürlich beim Läuferherz! 😉

   
Hier Vor- und Rückseite des Pullis!

Leider konnte ich mich nicht so richtig von meinen anderen (Sport)Klassen verabschieden. Dieses Virus hat es mir verdorben! – Aber diese Feierlichkeit hatten wir uns nicht nehmen lassen und haben einen tollen Jahrgang ins Leben entlassen. 🙂

 

20 Kommentare

  1. Catrina |

    Lieber Manfred
    Wer auch immer federführend darin war, das Geschenk zu organisieren, kannte dich SEHR gut!!
    Ein Gutschein beim Läuferherz ist ein Volltreffer und hat schon mal viel Wert. Aber dann noch der personalisierte Pulli – super! Den wirst du dann an kühlen Sommerabenden mit Stolz tragen können.
    Auch euer Geschenk an die Schüler finde ich sehr aufmerksam, ihr habt wirklich an jede Lebenssituation gedacht. Die Idee muss ich mir merken!
    Du hast so vielen Schülern einen guten Start ins Leben gegeben – jetzt kannst du dich zufrieden anderen Dingen widmen.
    Liebe Grüsse aus dem „Ruhe vor dem Gewitter“ Zürich!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,

      danke dir! – Ich lass es auf mich zukommen und werde dann sehen und entscheiden, welchen Dingen ich mich zuwende! 😉

      Zumindest die beiden Mädels (Läuferin und Triathletin) hatten mich ja schon unterwegs, oder im Wald getroffen und kannten meine „Vorlieben“! Besorgt hat es wohl ein Schüler (hab einen Verdacht), der aber auch informiert ist! Beim Design des Pullis waren auch die Triathletin und der „Verdächtige“ 😆 beteiligt!

      Die Idee der Alltagsretter hat meine Frau ausgebuddelt! Kann gerne kopiert werden! … und den Pulli, genau, den werde ich rausholen, wenn ich mal was Wärmeres brauche! 😉

      Aus dem sommerlich warmen Darmstadt
      LG Manfred

      Antworten
  2. Karina |

    Lieber Manfred,
    das ist ja mal ein tolles Geschenk. Von beiden Seiten. Wirklich schön. Die Alltagsretter habe ich mir tatsächlich wirklich sofort kopiert :-). Allerdings dachte ich, Lehrer und Schüler dürfen sich nichts schenken. Obwohl, es sind ja jetzt keine Schüler mehr. Ich weiss nur, was es immer für ein Hick-Hack war, wenn die Big Band dem Leiter ein Dankeschön zukommen lassen wollte. Dann geniesse die Ferien und der nächste Kurs kommt bestimmt.
    Liebe Grüße
    Karina

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Karina,

      vielen Dank! Ich werde erst die Ferien und dann den nahtlosen Übergang ins Rentendasein genießen! 😉

      Normalerweise ist das mit dem Schenken so ne Sache, aber richtig, bei einer Abifeier gibt es keine Abhängigkeiten mehr! Da kann durch ein Geschenk nichts mehr „manipuliert“ werden! 🙂 Zudem sind es keine Zuwendungen von Einzelnen an Einzelne, da gibt es keine Bevorzugungen und keine Benachteiligungen!

      … und ich bin da jetzt raus und mach mir darüber keinen Kopf mehr! 😆

      LG Manfred

      Antworten
  3. Elke |

    Lieber Manfred,
    ooooch, das ist aber eine schöne Verabschiedung, wechselseitig. Man spürt richtig, wie sehr Dir Deine Schülerinnen und Schüler am Herz liegen…
    So gesehen schade, dass das Deine Letzten waren… Aber ich bin mir sicher, Du wirst andere Menschen froh machen!
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,

      danke schön! … und es ist schön, dass das so rüber kommt! 🙂

      Eigentlich könnte man bei solchen Schülern ans Weitermachen denken, aber wer garantiert einem denn, dass die nächsten auch wieder so nett sind? 😉 Für diesen Jahrgang habe ich mich schon nochmal eingesetzt, da gerade das Sportabitur deutlich schwerer in Zeiten des Virus war. Diese Belastungen können sich all diese Kritiker, die es jetzt schon wieder gibt, von außen gar nicht vorstellen!

      Egal, unsere werden ihren Weg gehen, da bin ich mir sicher!

      LG Manfred

      Antworten
      • Elke |

        Dass Du Dich eingesetzt hast, das haben sie gespürt, denn so eine Aktion (Sammeln für den Lehrer, sich Gedanken machen, was man schenken kann, das ganze umsetzen, liebevoll gestalten und verpacken) ist sicherlich nicht das Normale heutzutage! Da hat etwas Früchte getragen… nicht nur der dröge Lehrstoff, sondern auch das Zwischenmenschliche, und vor allem Dein Engagement! 🙂
        Mögen Deine Nachfolger auch so erfolgreich sein!
        Liebe Grüße
        Elke

        Antworten
        • Manfred |

          Liebe Elke,

          ich war eigentlich immer gerne (voll) „bei der Sache“ und für nette Schüler hab ich das um so lieber getan! 😉

          Den nächsten LK führt ein Kollege zum Abi, da habe ich keine Sorge, denn er ist ähnlich gestrickt wie ich. Den LK danach wird eine Kollegin übernehmen, bei der ich hoffe, dass sie nicht zu hart(herzig), sondern auch zugänglich ist! – Der Lehrstoff im Sport ist und kann zum Glück nicht nur dröge, sondern auch sehr praxisnah sein!

          Der Kollege, der die Schulsportleitung übernommen hat, war Vertrauenslehrer, also auch jemand, der „die Schüler gesehen“ hat. Ihm wünsche ich, dass er diesen riesigen Aufwand auch wuppen kann! (vorher alles in Personalunion)

          Ich genieße retrospektiv, aber auch in hier und jetzt! 😆

          LG Manfred

          Antworten
  4. ultraistgut |

    Lieber Manfred, mit einem weinenden und mit einem lachenden Auge hast du wohl diesen Lebensabschnitt beendet – und jetzt kommt die Zeit, in der Mann sich mehr gönnen, mehr an sich denken kann.

    Sie werden dich in bester Erinnerung behalten, wir kennen das alle, wenn man dann viel, viel später von seinem damaligen Lehrer spricht: “ Weißt du noch, DER…………………? „. Auch ich denke noch heute an meine tolle Sportlehrerin !

    Auf ein Neues !

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,

      es ist schön, wenn man gerade auch den Sport und seine Lehrerinnen und Lehrer positiv in Erinnerung behält. Toll, dass es bei dir so war und ist! 🙂

      Wenn ich dann meine Verspannungen, die ich leider erst mal mitnehme, losgeworden bin, kann ich hoffentlich mit dem Genießen voll durchstarten! 😉

      … und dann finde ich es toll, wenn man immer wieder mal Ehemalige trifft und sich richtig gut mit ihnen unterhalten kann, frei von Schulischem. Da merkt man, das das Fröhliche, Offene in solchen Gesprächen ehrlich ist. In unserem Sozialraum (mit Lehrerküche) kann ich jetzt leider keinen Café mehr mit Ehemaligen trinken! 😥 (kleiner Wermutstropfen) Das müssen wir dann „außerhalb“ machen!

      Vielen Dank dir!

      LG Manfred

      Antworten
  5. Helge |

    Lieber Manfred,
    echt toll, das ihr doch noch etwas feiern konntet. Es ist schon schade, wieviele junge Menschen gerade ihren Abschluss machen und wegen dem Virus ohne große Festlichkeiten einfach „entlassen werden“.
    Die Alltagsretter sind wirklich klasse 🙂
    Die muss ich mir merken.
    Und die Geschenke für dich sind nicht nur sehr schön, sondern auch noch sehr persönlich und nützlich. Da hat wohl jemand wirklich nachgedacht.
    Und verdient hast du es ja soweiso 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,

      danke dir, aber ob ich es verdient habe … 😛

      Die Idee der Alltagsretter kann gerne kopiert werden. Ist sicherlich da und dort mal anwendbar! 😉
      Mich freut es natürlich, dass die Truppe nachgedacht und es so gut getroffen hat! Da werde ich mir gute Erinnerungen bewahren können! Die Festlichkeiten hatte sich die Gruppe auch verdient! … und danach hatten wir da und dort auch noch tolle Gespräche mit manchen Eltern! 🙂

      LG Manfred

      Antworten
  6. Volker |

    Lieber Manfred,

    meine Vorschreiberinnen haben ja schon alles in Worte gefasst, was ich dazu auch sagen würde. So ergänze ich nur, was für ein Glück es doch in Deinem letzten Schuljahr auf beiden Seiten gewesen ist, dass es soviel gegenseitiges Wertschätzung und Vertrauen gegeben hat. Das konnte auch Corona nicht verhindern.

    Nun genieße die Schulferien, die jetzt einfach nicht mehr aufhören werden 🙂

    Alles erdenklich Gute für die neue Zeit
    Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      ganz lieben Dank dir!

      Ja, bzgl. der Wertschätzung hatten wir (beide Seiten) es gut getroffen. Vielleicht hatte dieses Virus das sogar noch ein bisschen vertieft! 😉

      Ich werde genießen und das noch mehr, wenn meine Verspannungen „wegbehandelt“ sind. 😛 Und von den letzten Ferien im Juli geht es nahtlos über in meinen (Un)Ruhestand ab August! 🙂

      Danke, dir aber auch alles Gute!
      LG Manfred

      Antworten
  7. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    was für ein schöner Abschluss!
    Die Geschenke zeigen ja ganz deutlich, dass da gegenseitige Wertschätzung da war und es für beide Seiten „gepasst“ hat. 🙂 Das ist schön!
    Ich wünsche dir einen guten Übergang in deine richtig, richtig langen Ferien! 😉

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,

      vielen Dank dir! 🙂

      Wertschätzung war definitiv da, es hatte gepasst! – Ich hatte den Abschluss auch genossen!

      Einen solchen Übergang wünsche ich jeder/jedem! 🙂

      LG Manfred

      Antworten
  8. nido00 |

    Lieber Manfred,
    schön dass die letzte Verabschiedung so toll war. Die Geschenke zeigen wirklich, dass die Schüler dich schätzen. Die Schule wird dich sicher vermissen.
    An meinen alten Sportlehrer denke ich auch gerne zurück, hat er mir doch den Spass am Sport vermitteln können auch wenn ich nie sportlich war.
    Liebe Grüsse!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Roni,

      vielen Dank dir!

      Aber gleich mal aufklärend, meine Meinung zum „Sportlich-Sein“: wer von sich sagt, dass sie nicht sportlich sei, die hat nur ihre Sportart noch nicht gefunden! 🙂 So jetzt weißt du es! 😆

      Einige aus dem Kurs haben mich bestimmt geschätzt, andere waren vielleicht eher neutral … aber das ist vollkommen normal und okay so!

      Schön, dass du deinen alten Sport-Pauker noch so gut in Erinnerung hast. Hoffentlich können sich manche Schüler auch noch nach ein paar Jahren an mich erinnern! 😛

      übern Teich
      LG Manfred

      Antworten
  9. Anna |

    Lieber Manfred,
    da freut sich ein Lehrerherz und auch ein Läuferherz (im doppelten Sinn 😜) . Die Tüte mit den Alltagsrettern finde ich eine sehr schöne Sache und noch toller, der Geschenkkorb 🤗
    Eine schöne harmonische Sache, so kann man doch mit einem schönen Gefühl in den neuen Lebensabschnitt rüber gehen 👌
    Liebe Grüße Anna

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Anna,

      ja, das Lehrer- und das Läuferherz haben sich sehr gefreut! 😉

      Die Tüte mit den Alltagsrettern hat irgendwie gepasst, wenn man junge Leute „ins Leben entlässt“! Der Geschenkkorb hat mich wirklich überrascht und natürlich riesig ge- und erfreut! – Die Feier war eine runde und harmonische Sache, wie auch die Verabschiedung am letzten Freitag vor dem Kollegium! 🙂 Jetzt kann der alte Kerl hoffentlich noch ein paar Jahre genießen! 😛

      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?