Schutz?

Von in 2020 16 Kommentare ,

Ist das wirklich DER Schutz? – Das Tuch vor dem Mund?

Ich wage es zu bezweifeln! Ist nicht das Abstandhalten deutlich wichtiger? – Halten junge Leute mit Mundschutz den nötigen Abstand ein?

Gestern anders erlebt: Um Kugelstoßen zu üben, haben wir die Kugeln aus der Halle für unsere Außenanlage geholt. 2 hilfsbereite Schüler meines Sport-LKs halfen mir, tippten sich aber immer wieder an den Arm und auf die Schulter und kamen sich bedenklich nahe. „Jungs“, rief ich ihnen von hinten zu, „Abstand halten!“ – „Oh man, ich vergesse das immer wieder!“

Und wenn ich mir jetzt verdeutliche, dass das die ganz Großen waren! Sie bekommen bald ihr Reife-Zeugnis. Da bezweifle ich, ob sie diesbezüglich reifer sind als Viertklässler. 😛

Früht übt sich! – Warum das nicht mit den 10jährigen in der Schule einüben?

Naja, also werden wir nicht müde es fortwährend zu wiederholen. Hoffentlich schnallen es noch einige auf ihrem Weg bis zum ganz GROßWERDEN! 😎

Privat muss mir das schnurz sein! – Am Nachmittag gönnte ich mir einen Café und rekapitulierte die super Stimmung beim tollen Lauf am Sonntagabend. Immerhin aufsteigende Tendenz: 11 km in 63 Minuten.

   

 … und dann fragte ich mich, ob es besser wäre so rumzulaufen:


… aber, bin ich so sicherer?

Was habt ihr denn für schöne Muster auf eurem Mundschutz? 😎

 

@ Elke: würde ein solches Lilienmuster denn so sehr an Fußball erinnern? 😆

16 Kommentare

  1. Catrina |

    Lieber Manfred
    Haha, das ist das richtige Outfit, falls du die nächste Bankfiliale überfallen möchtest!
    Die Behörden hier würden mit dir einig sein: Abstand halten und Hände waschen ist viel wichtiger als der Mundschutz (wir haben auch keine Pflicht).
    Das glaube ich dir, dass das Abstandhalten für die Schüler gewöhnungsbedürftig ist. Da müssen – wieder mal – die Lehrer ran. Ich hoffe, dass sich das in ein paar Tagen eingespielt haben wird.
    Dein Sonntagsabend-Lauf sieht wunderschön aus! 11km in 63 Minuten klingt schon sehr vielversprechend!
    Liebe Grüsse aus dem regnerischen Zürich!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,

      beim heutigen Üben fürs Sport-Abi hat es schon deutlich besser geklappt. Wir müssen als Lehrer nur unermüdlich dran bleiben! 😉

      Unsere jungen Leute (Tochter und Schwiegersohn) meinten, dass mich mein Haaransatz und mein T-Shirt verraten würden. Da muss ich wohl nachbessern, bevor ich ne Bank überfalle, aber ich muss es ja nicht in „unserer“ Filiale machen! 😉

      Den heutigen Einkauf habe ich zum Glück ohne Atemnot gut überlebt. Ich hätte aber fast loslachen können, wenn der Grund für die Masken nicht so ernst wäre. Aber irgendwie skurril war es schon.

      Mal sehen, wie der heutige Lauf wird? – Er bringt aber bestimmt auf andere Gedanken!

      Aus dem trüben Darmstadt LG Manfred

      Antworten
  2. Anna |

    Lieber Manfred,
    ob das DER Schutz ist wage ich auch zu bezweifeln, aber in Kombination mit Abstand halten, Hände waschen und nicht ins Gesicht greifen denke ich schon, dass es in Sachen Ansteckung minimieren was bewirkt. Zum Glück müssen wir sie ja nicht beim Laugen tragen 😉
    Ich denke sogar, dass 10jährige sich teilweise Vernünftiger verhalten und sich besser an die Regeln halten als manche Teenager.
    Noch bin ich bei der normale OP-Maske. Da die Kinder aber in knapp 3 Wochen auch Masken brauchen werden, werde ich in den nächsten Tagen welche nähen – mal sehen was der Stoffkasten so hergibt 😜
    Liebe Grüße Anna

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Anna,

      Abstand halten und Hände waschen ist sicherlich wichtiger. Die Hände und Finger nicht ins Gesicht zu nehmen ist für mich als Allergiker aber wahnsinnig schwer umzusetzen, da es oft unbewusst geschieht, wenn der Juckreiz zu stark zunimmt. 😥

      Oh ja, ein Segen, dass wir ohne solche „Fummel“ laufen können. – Aber 10jährige können sehr verständig sein. Von daher hätte ich denen auch einiges zugetraut. Vorerst dürfen sie aber bei uns noch nicht in die Schule gehen. Aber für den Präsenzunterricht bei den Großen hat uns die Schule eine Einmalmaske und eine waschbare Stoffmaske zur Verfügung gestellt. … und auch eine kleine Flasche Desinfektionsmittel und eine kleine Feuchtigkeitscreme! Immerhin!

      Viel Erfolg beim Nähen … und bleibt gesund!

      LG Manfred

      Antworten
  3. Elke |

    Lieber Manfred,
    nein stimmt, diese Lilien sind völlig unverfänglich! Da hatte ich ein anderes Bild im Kopf nach Deinem Vorschlag.
    Aber laufen mit Tuch, egal welches Muster? Das geht doch nicht und Gottseidank ist DAS ja auch nicht die Vorgabe.
    Aber ansonsten soll ein Mundschutz ja nicht den Abstand ersetzen, sondern ergänzen! Ich trage selbstgenähten. Auch wenn die Wirkung umstritten sein mag finde ich doch, jeder kleine Beitrag zählt und wenn es nur darum geht, dass ich nicht irgendwas in der Gegend verteile.
    Nur, irgendwie wird alles doch „schräger“. Im Nahverkehr ist Maske Vorgabe, im Fernverkehr nicht. Fahre ich also per S-Bahn von Köln nach Düsseldorf ist Maske Pflicht. Nehme ich für diese Strecke den ICE, gehts ohne.
    Es nützt nichts, finde ich, wir müssen uns umgewöhnen und das auch den jungen Menschen rüberbingen. Auch die teilweisen Schulöffnungen sind ja nicht unumstritten. Ich finde es einen guten Ansatz, wie man sich der Sache nähern kann und schauen, ob es in den Schulen klappt.
    Ach je, wenn ich die Tasse mit „Berlin“ sehe, der Marathon ist ja auch abgesagt. Dafür hätte ich ja bei Deiner 11-km-Zeit eine Chance, Dir an den Hacken zu bleiben! 🙂
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,

      klaro, zur Ergänzung, aber viele junge Leute scheinen es als „Ersatz“ zu sehen! 👿

      Nahverkehr vs. Fernverkehr, auch das ist irgendwie skurril! 🙈

      Schulöffnungen sind gerade in NRW wohl nicht zuende gedacht, da es an vielem fehlt … also vor der Viruszeit schon und das soll jetzt plötzlich da sein. Und wenn Seife fehlt sollen die Schüler sie mitbringen und die Lehrer sollen für die Reinlichkeit (Desinfektion) sorgen und teilweise putzen. So die GEW nach Frontal 21.

      Leider musste auch der Berlin-Marathon dran glauben. Ist zwar erst Ende September, aber solch eine riesige Virus (der)schleudernde Veranstaltung! Auch wenn es schade ist! 😭

      Du hast doch immer ne Chance dran zu bleiben, so oft wie ich im Training „unterbrochen werde“! 😉

      LG Manfred

      Antworten
  4. Volker |

    Schöööne Tasse, lieber Manfred 😀

    Laß es Dir gesagt sein, nicht nur die jungen Leute haben Probleme mit dem Abstandhalten. Das haben die Alten genauso, wenn nicht sogar noch besser :-/

    Gehen wir aber einfach mal davon aus, dass nicht gleich jede Abstandsunterschreitung und jeder Körperkontakt zu einer Infektion führt. Wird schon schiefgehen.

    In der abgebildeten Maskerade solltest Du Corona gegenübertreten, dann ist das Virus besiegt! Dann hat es sich nämlicht totgelacht 😆

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      wie kommt es, dass du die Tasse so schön findest? 😆

      Ich geh eh nicht davon aus, dass jedes Nahekommen zu einer Infektion führt, auch wenn einer infektiös ist. Zusätzlich kann man wohl gerade auch diesen Virus in sich haben und „stumm“ Antikörper bilden. Man muss also gar keine Symptome zeigen, auch wenn dann noch nicht sicher ist, ob und wie lange man immun ist!

      Oh, wenn man das Virus dazu bringen kann sich totzulachen, dann ziehe ich noch ganz andere Saiten auf! 😛 Versprochen und dem Virus eine Warnung! 😉

      LG Manfred

      Antworten
  5. Karina |

    Lieber Manfred,
    ja, das ist sehr spannend. Unsere Tochter soll ab nächste Woche wieder in die Schule. Wir sind gespannt, wie es bei diesen „Erwachsenen“ funktioniert, da es an der Berufsschule wohl nicht so gut gestartet ist. Zumal es momentan noch nichtmal genügend funktionierende Waschbecken und Toiletten gibt. Allerdings darf sie endlich einen ihrer vielen schon seit Jahren zu Hause liegenden Mundschutze tragen ohne blöd angeschaut zu werden ( ich sage nur Südkorea – hoffenltich dann endlich im August ). Ich selbst habe heute eine Mail unserer Zahnarztvereinigung Rheinland-Pfalz bekommen, dass jetzt (!!!) FFP2 Masken und Desinfektion an die Praxen ausgeliefert werden sollen. Na, da freue ich mich doch und muss trotzdem ein und dieselbe Maske ein bis 2 oder 3 Tage tragen. Ich lenke mich halt mit Laufen und Radfahren ab und rienige meine Lungen mit der reinen unverschmutzen Luft des Waldes :-).
    Liebe Grüße
    Karina

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Karina,

      ja, irgendwie komisch und selbst wenn man die „Großen“ bittet Seife mitzubringen, dafür muss ja das Wasser fließen! 😱 Oh, was bin ich diesbezüglich froh, dass unsere Privatschule da sehr vorbildlich aufgestellt ist! Auch wenn man als Insider so manches kritisch sieht, leben wir darauf bezogen in paradiesischen Verhältnissen!

      Das ist auch solch ein Widerspruch, bevor ich für alle Mundschutz verpflichtend mache, sollte ich sämtliche medizinischen Berufsgruppen vollständig ausrüsten und nicht unvollständig durchdachte Ratschläge formulieren. Dazu gehört das Reinigen der wiederverwertbaren Masken im Trockenschrank. Längst nicht ausreichend, zumal Trockenschränke in modernen Kliniken nicht mehr eingesetzt werden, da nicht ausreichend. – Hoffentlich statten sie euch nicht nur einmal aus und lassen euch dann im Regen stehen. Wenn man es wenigstens kaufen könnte, aber nicht zu Wucherpreisen!

      Stimmt, Julia musste sich ja für Südkorea ausrüsten, da ist es auch eher üblich, oder Pflicht (?), Masken zu tragen.

      Viel Spaß beim Reinigen und Durchpusten der Lungen in eurer unverpesteten schönen Luft!

      LG Manfred

      Antworten
  6. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    ich gebe dem Volker recht: mit der Maskierung vom letzten Bild bist du sicher! Egal welchem Feind du gegenüber trittst: erw ird vor Lachen einfach kaputt gehen.
    Was eine schöne Art einen Sieg einzufahren 😆
    Erwachsene haben die gleichn Schwierigkeiten mit dem Abstand. Das wird immer wieder passieren. Und das ist auch nicht zu verhindern.
    Ich bin mir auch ziemlich sicher, das diese Masken nicht wirklich viel helfen (ich habe da gestern in der Stadt Leute beobachtet 🙄 ) aber es ist wie es ist, und selbst wenn es nur minimal hilft, minimal ist besser als gar nicht 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,

      ach, wär das schön, wenn ich das Virus dazu brächte sich tot zu lachen! 😉

      Eigentlich wäre es besser von einer Mund-Nase-Bedeckung zu sprechen, weil der Begriff SCHUTZ irreführend ist. Passen wir nicht auf, schaffen wir sogar einen Brutkasten für Bakterien, wenn wir zulange feucht dort hinein atmen. Kurze Tragezeiten und regelmäßiges Wechseln und Reinigen sind auch sehr wichtig! Abstand halten ist halt unerlässlich … aber Lufthansa führt Maskenpflicht ein und lässt die Passagiere wieder „zueinander rücken“?! Hmm! 😵

      Bleiben wir vernünftig und auch gesund! 😉

      LG Manfred

      Antworten
  7. ultraistgut |

    Lieber Manfred, gestern trug ich zum ersten Mal eine Maske, gewöhnungsbedürftig, aber ich halte mich an die Regeln, obgleich ich mir nicht sicher bin, ob das von Nutzen ist. Der Vater meiner syrischen Familie hat uns weiße genäht, gestern kaufte ich mir noch eine schwarze dazu.

    Abstand halten – oh je – wenn ich sehe, was hier so manchmal abgeht, wenn Gruppen an den Strand gehen – egal – ob jung oder alt – oder beides, die haben noch nie was von Abstand gehört, bis dann die Polizei hier oft genug einschreitet – manche haben es einfach noch nicht begriffen, bin manchmal echt schockiert.

    In diesem Sinne, passen wir auf andere und auf uns auf…….

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,

      weil ich das Abstand halten als das grundlegend Wichtige erachte, habe ich es schnell verinnerlicht. Natürlich trage ich auch eine Maske, dort wo es vorgeschrieben ist. Beim heutigen Lebensmitteleinkauf, beim Besorgen von Geschenken für ein liebes Geburtstagskind und beim Kauf eines Laufshirts im „Läuferherz“ habe ich jeweils ein Schlauchtuch hochgezogen. Es war mir extrem unangenehm und ich habe sehr schnell zugesehen, dass ich aus den Läden bloß wieder raus komme! 😱

      Habe auch keine Lust einen Vorteil mit einem Nachteil zu erkaufen: Brutkasten für Bakterien … auch wenn es etwas dauern dürfte. Unangenehm ist es allemal … frische Luft ist viel besser!

      Deshalb war ich auch wieder draußen und bin wenigstens 11 km gelaufen. 😎

      Wir passen auf und bleiben gesund! 😉

      LG Manfred

      Antworten
  8. Oliver |

    Lieber Manfred, ich nehm das alles mal so hin, amüsiere mich einerseits über die „Maskenpflicht“ und frage mich was aus dem Vermummungsverbot geworden ist. Als Stadtbewohner wundere ich mich ausserdem über die vielen unterschiedlichen Auslegungen der Geschäfte (zwischen Eingangskontrolle mit Sicherheitsleuten und bettelnden Plakaten ist alles dabei) und auch über am Rhein grillende Horden von Jugendlichen, selbstverständlich ohne Masken.
    Die Einfachheit der ganzen Vorsorgemaßnahmen scheint bei vielen tatsächlich und erstaunlicherweise immer noch nicht angekommen zu sein.
    Wir haben mittlerweile diverse Masken und Schlauchtücher im Einsatz. Mein „Lieblingsteil“ hat ein kleines „FCK Corona“ Logo aufgenäht. Aber passt dafür auch am besten.
    Bleib gesund und liebe Grüße, Oliver

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Oliver,

      oh ja, das stimmt. Das wird sehr unterschiedlich gehandhabt. Von Security bis zu Bitten per Plakat ist fast alles dabei.

      Ich musste die Tage auf eine Polizeidienststelle. Da musste ich weder beim Betreten des Gebäudes noch im Amtszimmer einen Schutz tragen. Dem KOP war nur wichtig, dass wir uns per Abstand austauschen. „Ach, wissen Sie bei unserer Bürgernähe und den vielen Grippetoten pro Jahr, da müsste ich ja jedes Jahr solche Angst bekommen!“ – So ähnlich äußerte er sich zu dem Thema. … und in unserer Schule muss man sogar beim Betreten des Verwaltungsgebäudes eine Maske tragen, ob da jemand in der Nähe ist, oder nicht. Kommt eine (bestimmte) Sekretärin aus ihrem Büro, wird man sofort ermahnt.

      Ich habe gestern eine „Mundbedeckung“ getragen mit dem Logo „unseres“ Läuferherzens!

      Bleib auch du gesund!

      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?