So, da muss ich mal wieder was erzählen, sprich einen Post schreiben. Hab mich in letzter Zeit etwas rar gemacht, da es bei mir nicht so viel Berichtenswertes gibt, 😉 kann ja nicht nuuur klagen! 😆 😆

Obwohl’s den schönen Spruch gibt: „Man kann nie genug klagen!“ 😛

Nee, Quatsch, so schlimm isset ja och nich! 🙂

Also, die Geschichte geht eigentlich schon vor 15 Monaten los. Im Frühjahr 2022 war ich so neugierig gewesen, dass ich was Verbotenes getan hab! … uiii juiii … Ich bin vom Nieder-Ramstädter Pfad aus eine kleine Anhöhe hochgelaufen. Der Zutritt wurde aber unten schon per Schild verwehrt! … nur wen kümmert am frühen Abend ein solches Schild im Wald, sind doch um diese Zeit die Bauarbeiter schon längst zuhause und genießen ihren Feierabend! 😛

   
die Beschilderung damals, von unten aus

In unregelmäßigen Abständen habe ich verfolgt, was da oben eigentlich gebaut wird, bzw. entsteht.

   

Als ich zuletzt loslief, musste ich aber erstmal an nem Untier vorbei. Gruselig? – Zu meiner Beruhigung war es eingezäunt! 😆 – Es stammt aus der Hand eines Künstlers und ist auf unserem Waldkunstpfad zu sehen! 😉

Denn war ich wieder an dem verbotenen Pfad und konnte nicht widerstehen! Also bin ich hoch:

   

Vorweg einige alte Bilder. Ein bisschen ist die Entwicklung zu sehen. Aber es gibt eine laaange Pause zwischen Oktober 2022 und August 2023! 😉 Oben sind 2 meiner Aufnahmen vom Mai 2022 … so fing es für mich an!

   

Dann war ich Anfang Juni 2022 dort. Man sah einen kleinen Fortschritt. Die Wände um den Aushub schön in Folie gepackt. Soll hier ein großes Aquarium entstehen? Sicher nicht, aber bestimmt irgendwas mit Wasser. In der Nähe ist ein kleines Haus mit einer Aufschrift vom Wasserwerk Nieder-Ramstadt.

   

Auf den beiden Bildern (hier oben) von Mitte Juni 2022 kann man sich eher einen Eindruck verschaffen!

   

Im Oktober 2022 hatten sie dann schon Mauern gezogen. Erst von oberhalb hinter der Absperrung, dann hab ich sogar die Absperrung umgangen, 😳 🙄 um ein Bild zu machen! … wie kriminell von mir! 😛

   
   
   
   

Zuletzt war ich vor 10 Tagen dort oben! Meine ActionCam hatte ich mitgenommen, ich hatte nämlich diese verbotene Aktion geplant … schlimm, schlimm, schlimm! 😆 – Oben angekommen sah ich anfangs gar nichts, da ein LKW und ein Bagger die Sicht versperrten. Also musste ich wieder Absperrungen umgehen und mich ranpirschen. … und dann war es raus, eine Wasserkammer hatten sie gebaut. Ich konnte unterwegs die Bedeutung des Begriffs nur erahnen, war er für mich nicht gebräuchlich, aber es lag ja irgendwie nahe! … und im Internet kann man es nachlesen. (hier ein Link zum Wikipedia-Eintrag.) – Ich habe dann noch das Dach der Wasserkammer erklommen und einen Rundblick fotografiert. Es wird also neu begrünt! Sehr gut!!! 🙂

Meine 1. Vermutung, dass dort oben so was wie ein Wasserspeicher entsteht, war also gar nicht so abwegig! 🙂

   

… und wer Lust hat, kann nachlesen, wie ernst man es mit der Hygiene beim Trinkwasser nimmt!

Der Lauf selber, naja, wie in letzter Zeit üblich, war sehr dödelig! Es geht halt nicht voran, so kann auch der Physiotherapeut nur die Symptome bessern, da die eigentliche Ursache noch nicht wirklich gefunden ist! 😥

14 thoughts on “Wasserkammer”

    1. Liebe Doris,

      tja, der Neugierige in mir ging sogar verbotene Wege! 😆

      Jetzt hab ich es für mich festgehalten und ihr könnt es auch mitverfolgen. Manchmal ist es schon interessant, was da so gebuddelt und (insgeheim) gebaut wird. 😉 Aber Wasservorrat hilft ja allen weiter!

      Liebe Grüße Manfred

  1. Lieber Manfred
    Ich kann mich daran erinnern, dass du mal so eine rätselhaft Baustelle erwähnt hast. So haben wir jetzt des Rätsels Lösung.
    Bei uns ist an jeder amtlichen Baustelle eine Tafel, die erklärt, was gebaut wird.
    Wie sind die MRT Resultate ausgefallen? Weisst du die schon?
    Liebe Grüsse aus dem warmen Zürich!

    1. Liebe Catrina,

      rätselhaft ist die richtige Umschreibung! 😉 Diese Lösung hatte ich erahnt, allerdings kann man live vor Ort besser mutmaßen!
      Amtliche Baustellen kennzeichnen, bzw. per Tafel erklären, das kriegen wohl deutsche Baustellenbetreiber nicht hin, zumindest nicht hier! 😳 🙄

      MRT ist gemacht, Bilder hab ich auf DVD, aber diesmal leider keinen Arztbericht mitbekommen. Momentan hat mein Physiotherapeut die DVD, da er auch Interesse hat. Mal sehen, was er dazu sagt. Er ist ja auch kein Fachmann im Lesen solcher Bilder, aber kann sie bestimmt deutlich besser interpretieren, als ich es als Laie kann! – Bei der letzten ‚Sitzung‘ (1. der 2. Serie), hat er nochmal ein paar Tests gemacht und ist sich inzwischen sicher, dass mein Problembereich zwischen LWS 3 und LWS 4 sitzt. Hoffentlich kommt er über eine Symptombehandlung hinaus!

      Aus dem noch heißen Darmstadt, das sich hoffentlich ab Freitag wieder abkühlt,
      liebe Grüße Manfred

  2. Lieber Manfred,
    das ist wieder ein prima Beweis, wie Laufen hilft, Entwicklungen und Projekte in seiner Umgebung zu erleben und zu erkunden. Da darf man auch mal einen Zaun überwinden, warst ja nicht zum Klauen da!
    Spannend, wie so ein Wasserreservoir entsteht, danke fürs Zeigen!
    Liebe Grüße
    Elke

    1. Liebe Elke,

      ja, Laufen bildet … irgendwie! 😉

      Danke für die Bestätigung, dass man auch mal etwas ‚außer der Reihe‘ tun darf! 😆 War ja der Neugierde eines wissbegierigen Lehrers geschuldet! 😉

      Klauen, nee, das tue ich nicht, das gibt mein Ehrenkodex nicht her!

      Spannend war’s, möchte trotzdem insofern dranbleiben, als ich wissen will, wie es dann langsam zuwächst, wenn sie auf der Baustelle denn endlich fertig sind.

      Liebe Grüße Manfred

  3. Schäm dich, lieber Manfred, wie kann man nur – Verbotenes einfach so missachten !!!! 🙄

    Schon seltsam – mitten in der Prärie so ein Bauobjekt, aber wenn es der Menschheit später Nutzen bringt !!!

    Nicht, dass du noch Schlimmeres machst in Zukunft , gell ????

    1. Liebe Margitta,

      war es denn soooo schlimm? 😥

      Ich hoffe, dass es der Menschheit, wenigstens aber den Menschen von Nieder-Ramstadt, etwas nutzen wird … und dass es vernünftig gepflegt wird.

      Schlimmeres habe ich nicht vor … und wenn die Baustelle nicht mehr ist, kann man wieder ganz frei dran vorbeilaufen und gucken, wie es zuwächst! Hoffe ich wenigstens! 😉

      Liebe Grüße Manfred

  4. Puh, lieber Manfred, hast Du eine kriminelle Energie! 😀

    Paß bloß auf, in diesem unserem besten Deutschland aller Zeiten wird man eher für solcherlei belangenlosen Frevel belangt, als wenn man eine wirklich schwere Straftat begeht. Also wunder Dich nicht, wenn bald die Kripo bei Dir läutet 😉

    Umso harmloser ist dafür die Auflösung dieser ominösen Bautätigkeit im Wald. Jetzt mußt Du Deine Energien wohl künftig von der Kriminalität wieder mehr aufs Laufen ausrichten 😆

    Liebe Grüße
    Volker

    1. Lieber Volker,

      bin ich sooo verkommen? 😥
      Wenigstens hab ich was rausgekriegt, hab einen Wissenszugewinn, sagt man das so, auch wenn es der Wissenschaft nicht dienen mag! 🙂

      Meinst du, dass sich die Kripo dort im Wald verdingt? – Sind die so fit, dass sie mir folgen können … auch wenn ich inzwischen recht moderat unterwegs bin? – Berittene Polizei gibt es kaum noch. Muss mal am Präsidium vorbeischauen, da hatten sie mal ne Reiterstaffel. Das lässt sich gut einrichten, ist doch das Polizeipräsidium quasi auf dem Weg zu unserem Bölle! (Fußballstadion)

      Mal sehen, was von Energien in mir übrig ist! 😉

      Liebe Grüße Manfred

  5. Lieber Manfred,
    da dachte ich eigentlich, du bist ein braver Kerl … dabei bist du ganz schön kriminell 😆
    Also erinnern konnte ich mich noch, dass du diese Baustelle mal erwähnt hast.
    Jetzt wissen wir also was sich dahinter verbirgt.
    Lesen/bloggen bildet!

    Ich hoffe, dass du bald mal weißt, was die Ursache für deine Beschwerden ist. Ist die Ursache gefunden, ist die Behebung ja meistens gar nicht mehr so weit.
    Also Daumen sind gedrückt und du bleibst schön dran 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    1. Liebe Helge,

      tja, so kann man sich in Menschen täuschen. Leider! 😥 Aber, du weißt ja, ist der Ruf erst ruiniert … 🙂

      Wenigstens hab ich zur Bildung anderer Leute beigetragen! 😛 Früher als Lehrer hab ich jungen Leuten geholfen, jetzt bin ich sogar in der Erwachsenenbildung aktiv! 😆

      Bzgl. meiner Beschwerden bleibe ich dran. Vielleicht sind es ja nur multiple und ‚brutale‘ Verspannungen, die bei mir so weit fortgeschritten sind, dass sie sogar Nerven(impulse) stören, vielleicht sogar unterbrechen können. … mal gemutmaßt … 😵

      Schauen wir mal, dann werden wir sehen! … oder so ähnlich! 😛

      Liebe Grüße Manfred

  6. Lieber Manfred,
    gibt es da wirklich nichts in der Presse zu lesen über diese Wasserkammer? Ich finde es ja merkwürdig, dass das ganz geheim gebaut wird. Aber du als Detektiv hast es ja gut dokumentiert.
    Das Kunstwerk könnte man auch für zufällige Äste halten, aber ein Spinne lässt sich auch erahnen.
    Liebe Grüße!

    1. Liebe Roni,

      also, wir haben und lesen keine Zeitung, so in gedruckter Version und auf den örtlichen Nachrichtenkanälen ist uns nichts aufgefallen. Hab extra nochmal meine Frau gefragt. – Es ist ein Wasserwerk eines Darmstädter Vorortes, was sie dort kommunizieren können wir von hier aus allerdings nicht beurteilen. – Ich hätte aber doch erwartet, dass sie über Aushänge oder Hinweise vor Ort informieren?!

      Da bin ich halt geduldig geblieben und hab alle paar Wochen (bzw. Monate) immer wieder mal dort vorbeigeschaut. 😉

      Vielleicht hätte ich diesen Arachnoiden fotografisch etwas besser in Szene setzen sollen? 😋

      Liebe Grüße Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

Mondscheinsonate

8. Januar 2023 12 Comments

Also, ich will keinen falschen Eindruck erwecken, mal klassische Musik (im weiteren Sinne) hören, ist okay, aber … sie ist nicht so meins! Zudem weiß ich auch nicht gerade viel über die Epochen,

Burg im Schnee

29. Januar 2023 12 Comments

Ursprünglich hatte das Läuferherz für den 22.01. einen Trailrun ausgerufen. Ich wollte natürlich dabeisein und hatte mir auch schon einen ‚Lift‘ für die Rückfahrt gesichert. Unsicher war, ob ich den Hinweg und den

ausnahmsweise

30. Oktober 2023 16 Comments

Gemeine Frage vorweg: Bist du Dogmatiker und es gibt für dich bei bestimmten Themen keine Ausnahmen, oder lässt du bei grundsätzlichen Fragen durchaus auch mal mit dir reden? Es könnte um sehr banale