2022 möchte ich Revue passieren lassen mit einigen Highlights! Insgesamt war es für mich ein schönes Jahr mit tollen Erlebnissen. Dabei stört es mich nicht, dass ich zum Jahresende mehrfach ausgebremst wurde. Man muss einfach Prioritäten setzen! 😛 Mir war es wichtig mit unseren jungen Leuten zusammen sein zu können. Da haben mich die Erkältungen der Enkelinnen nicht gestört, auch nicht, dass sie ihre Erreger gerne mit mir teilten! 😳 … und die Viren wurden im Kindergarten immer wieder ausgetauscht und aufgefrischt! 😆

Die Ereignisse, die frei gewählte Kategorien ‚anführen‘:

Da wären meine

  • umfangreichste Trainingswoche: in der 6. Woche 2022, also Mitte Februar, es war meine 1. NRFTW-Woche, lief ich 93 km mit 644 hm in 13 Einheiten. Gut 10 Stunden war ich unterwegs und hatte damit schon gut die Hälfte der NRFTW-Verpflichtungen erfüllt! 😆

  • Einheit mit höchstem Spaßfaktor: am 7. März lief ich 14 km mit 184 hm in 80 Min. im Nahen Osten. Ich konnte es flutschen lassen, lief mich in einen Flow und hätte eine 12 auf der Spaßfaktorskala (1 – 10) eintragen können! 😆 (im Beitrag s. u. / passend: Blümchen im Sonnenschein bei +4°)

  • tolle Wanderzeit: Anfang Juni machten meine Frau und ich 2 tolle Wanderungen. In jeweils rund 4½ Std. erwanderten wir zwischen 20 und 23 km mit 600 bis 660 hm auf dem Burgensteig, bzw. dem Blütenweg und erkundeten den Odenwald: 2 Wanderer allein im Wald! 🙂

  • längste Trainingseinheit: am 15. Juni war ich dann mal wieder richtig lange draußen! Die Strecke von 31 km in höheren Lagen des nördlichen Odenwalds stellten gleichzeitig meine Trainingseinheit mit meisten Höhenmeter dar: 562 hm!

  • höchste Wanderung: am 20. Juli setzte ich endlich einen lang gehegten Wunsch um und 3 liebe Freunde aus der Schweiz begleiteten mich! Wir wanderten auf die Zugspitze hoch und wieder runter an einem Tag. Es kamen 47 km mit 2574 hm in 13:30 Std. (Wanderzeit) zusammen. Ein super Erlebnis, eigentlich eines der Top-Highlights des Jahres, auch wegen der tollen Begleitung!

   

  • weiteste Wettkampfstrecke: ich könnte auch sagen: der einzige, der reale, oder schönste Wettkampf, hab doch nur einen ‚echten‘ Wettkampf gemacht! – Vorher hatte ich mich zur Meldung ‚überreden‘ lassen, hatte lange gezaudert, so dass ich mir selbst schon wie eine Piense vorkam, dann kam der Sommer mit Hitze und hoher Luftfeuchte … und … wenig Training! … aber … es wurde ein schöner Wettkampf, der sich etwas hinzog, den ich aber insgesamt positiv bewerte!!! 🙂 Der 13. Berliner!

     

  • schnellste Trainingseinheit: und dann habe ich doch noch einen Wettkampf gemacht, allerdings virtuell! Am 2. November habe ich den Königsforster 10er mitgemacht. Es wurden 10 km mit 15 hm in 54:08 Min. Somit hatte ich wenigstens noch eine schnellere Einheit absolvieren können! 😉

 

  • … dann war da noch das jüngste Familienmitglied: ein absolutes Highlight … mit passender Mütze!

 

16 thoughts on “Rückschau 2022”

  1. Tja, das mit den Kindern, Viren etc. kenne ich aus eigener Erfahrung, da müssen wir durch !! Bin derzeit auch mit Enkeln hier unterwegs, dieses Mal sind sie gesund – das haben wir auch schon anders erlebt !!

    Ansonsten gutes Jahr, kann nur noch besser werden, das wird es sicherlich auch !!

    Nochmals gutes , gesundes, erfolgreiches 2023 – und vor allem Gesundheit , ohne die geht nichts !!

    1. Liebe Margitta,

      du kannst das gleiche Lied singen! 😉 Ja, da müssen wir durch, zumal unser Immunsystem Updates brauchte! 😛

      Genieße die Zeit mit gesunden Enkel!

      Wenn alles gut geht mit einem langsamen Fitnesszugewinn, dann kann das neue Jahr ‚durchstarten‘ und dann wird es bestimmt wieder ein gutes Jahr!

      Auch dir nochmals ein gutes, gesundes und erfolgreiches 2023!
      An die See liebe Grüße Manfred

  2. Lieber Manfred
    Ein sehr schöner Jahresrückblick! Mir gefallen deine frei gewählten Kategorien auch sehr gut. Wunderbar, dass ein sehr wichtiges nicht-läuferisches / nicht-wanderndes Highlight am Schluss noch dazu kam.
    Es war mir gar nicht bewusst, dass du in 2022 nur einen Wettkampf gemacht hast. Ich dachte, dass da noch ein lokaler war. Vielleicht kommen ja dieses Jahr noch ein paar mehr dazu?
    Machst du den „No Rest for the Wicked“ wieder mit dieses Jahr? Mal sehen, vielleicht hat Doris schon wieder eine verrückte neue Challenge gefunden, man weiss ja nie. 🙂

    Viel Spass bei den neuen Highlights in 2023!

    1. Liebe Catrina,

      vielen Dank dir! Ich hab einfach ein paar ‚Superlative‘ zusammengesucht 😉 und dann geguckt, ob es passt! 🙂 … und die Erwähnung der Enkelin durfte nicht fehlen!

      Neben dem Marathon hab ich nur die NRFTW-Serie und den Königsforster 10er gemacht. Beide letzteren waren ja virtuelle Laufgeschichten. 😉 Jetzt baue ich meine Fitness so ganz langsam wieder auf und dann gucke ich mal, was das Jahr so zu bieten hat! 😆 Eine Idee fürs Frühjahr hab ich und denn muss ich gucken, ob ich mich von dir in Berlin abziehen, abfertigen lasse. 😛 😆

      Doris findet bestimmt wieder was. Bzgl. einer Neuauflage der NRFTW-Challenge hab ich schon geguckt, bin aber noch nicht fündig geworden. ??? Wenn sie angeboten wird, wollte ich schon mitmachen. Wäre für mich passend, so im Februar, der vielleicht wieder der kälteste Monat wird? Mal sehen!

      Bleibe du bitte geduldig, lieber noch im Januar ruhig tun … aber dann! Ich wünsche es dir von Herzen, dass es voran geht mit der Genesung!

      Kommt dann wieder gut nach Süden und
      liebe Grüße Manfred

  3. Lieber Manfred,
    was für eine super Idee, das Jahr in persönlichen Kategorien rückblickend zu betrachten. So eine Jahresübersicht gibt einem die Möglichkeit, sich noch mal in die vielen tollen Erlebnisse zu erinnern und sich klar zu werden, was am meisten Spaß gemacht hat. Und wenn man das mal weiß, fallen die Entscheidungen im aktuellen Jahr noch leichter. Eindeutig eine win-win Situation! 🙂

    1. Liebe Doris,

      danke für die Rückmeldung! – Manchmal kommen einem ganz spontan gute Ideen, manches muss wachsen. Hier hab ein bisschen ‚Entwicklungszeit‘ gebraucht, die sich gelohnt hat! 😆

      Genau, es hat auch mindestens diese Vorteile, ich hab ne ‚Fundgrube‘ für Erinnerungen und ich kann darauf zurückgreifen, um Entscheidungen zu treffen!

      Liebe Grüße Manfred

  4. Lieber Manfred,
    ein schöner Rückblick. Und zudem: Es ging sehr bunt gemischt bei dir zu, und trotz der Rückschläge klingt das alles positiv und nicht eingeknickt. Zum Leben gehören eben nicht immer nur Höhepunkte, manchmal muss man sich auch bei anderen Dingen durchwurschteln, aber da bist du auch ein Stehaufmännchen und lässt dich nicht unterkriegen. weiter so!
    Liebe Grüße
    Elke

    1. Liebe Elke,

      vielen Dank dir für die Rückmeldung! 🙂

      Rückschläge gehören dazu, das haben wir ja zur Genüge erfahren. Was ich gelernt habe, mich dadurch nicht mehr kirre machen zu lassen. Manchmal ist es eine Geduldsprobe, diesmal gar nicht mal so, aber jetzt will ich wieder fit werden. Immerhin hab ich ’schon‘ 😛 2 müde Läufe hinbekommen, als Stehaufmännchen! 😆

      Liebe Grüße Manfred

  5. Ein durchaus kunterbuntes Jahr, lieber Manfred. Aus lesender Perspektive find ich es immer wieder interessant was am Jahresende „übrig bleibt“, manches ist klar, aber in 12 Monaten kommt ja auch einiges zusammen, dass der Leser nicht so auf dem Radar hatte. Ein schöner Rückblick 🙂
    Und 2023 wird sicherlich wieder mehr als kunterbunt, ich bin sehr gespannt! Bleib gesund und immer weiter laufen!

    1. Lieber Oliver,

      danke für die Rückmeldung!

      Kunterbunt, ja auf jeden Fall, man darf sich halt keine gritzegraue Brille aufsetzen! 😉 … und für 2023 bleiben wir offen, um das umfangreich Neue bewusst wahrzunehmen.

      Immer weiter laufen! Ich werde mich dran halten! 😆

      Auch dir nochmal alles Gute und
      liebe Grüße Manfred

  6. Lieber Manfred,

    Du hast in diesem Jahr wieder einiges erlebt und kannst positiv zurückblicken. Auch wenn es zum Ende hin etwas holprig wurde.

    Neues Jahr, neues Glück!

    Würde mich freuen, wenn wir uns in 2023 irgendwie, irgendwo, irgendwann sehen!

    Liebe Grüße
    Volker

    1. Lieber Volker,

      für mich war es ein positives Jahr, aber ich blicke in der Regel (immer) positiv zurück und bereue auch selten was. Natürlich ärgert man sich manchmal über Fehler, aber ewig Trübsal blasen wäre nicht mein Ding!

      Das Holpern gehört dazu! 😛

      Irgendwie, irgendwo, irgendwann … vielleicht sollte ich mal die Hufe schwingen, kenne ja Oldenburg noch nicht. – Muss ma in die Planung gehen, auf dem Terminkalender steht noch nicht so viel! 🙂

      Liebe Grüße Manfred

  7. Hallo Manfred,
    das war doch ein schönes, abwechslungsreiches Jahr. Es ist immer wieder wichtig sich Höhepunkte zu setzen, damit man bei der Stange bleibt und das Laufen und Leben genießen kann.
    Alles Gute
    Jörg

    1. Lieber Jörg,

      vielen Dank für deine Rückmeldung!

      Für mich sind die Höhepunkte wichtig, um eine spezielle Fitness aufzubauen, oder zu halten, nicht aber, um überhaupt rauszugehen und laufend Spaß zu haben! Aber wenn ich was Langes (im Wettkampf) laufen will, muss ich halt auch längere Einheiten ins Training einbauen! 🙂

      In diesem Sinne erhalten wir uns das Laufen und genießen wir das Leben!
      Alles Gute und liebe Grüße Manfred

  8. Lieber Manfred,
    ich finde es immer interessant, was für Kategorien da gewählt werden. Spassfaktor 12 – das hat ja wirklich etwas. Es war ein gutes Jahr. Die Zugspitze fand ich sehr spannend.
    Liebe Grüße!

    1. Liebe Roni,

      danke für die Rückmeldung!
      Es ist ja oft für einen selber ein Überraschungspaket! Zumindest habe ich vorher nicht gewusst, welche Karegorien da entstehen! 🙂

      Manche Läufe machen einfach unheimlich Spaß! 😆 … und die Wanderung auf die Zugspitze würde ich wieder machen. Ich gehöre nicht zu denjenigen, die sagen, dass sie immer was Neues brauchen. Vielleicht gehe ich es mal mit meinem Bruder an. Das kann dann wieder in 2 Tagen ablaufen! 😉

      Liebe Grüße Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

Begegnungen

3. April 2023 14 Comments

Eigentlich war es eine Woche der Begegnungen! 🙂 Naja, bei 2 Läufen 😛 habe ich einige bekannte Läufer getroffen, aber von der Anzahl her, hätte es für mehr als eine Begegnung pro Lauf

Rundungen

27. November 2023 12 Comments

Damit meine ich nicht meine Rundungen, ich hab nämlich keine! 😛 Nee, ich meine mal wieder einen runden Tausender, den ich überschritten habe, auf dem Weg zur Vollendung der 3. Weltumrundung! 🙂 Im

zum 587. Mal

4. Juli 2023 10 Comments

habe ich auf ein Startsignal gewartet … vielleicht seltener, oder häufiger!?! 😛 Ich meine ein Signal nach Pausen, von innen kommend, das Ende einer Verletzungs-, einer Nach-Wettkampf-, oder anders gearteten Pause anzeigend. …