wieder laufend draußen

Von in 2020 10 Kommentare , , ,

Es war gefühlt eine sehr lange Zeit, in der ich erst zu gar nichts kam, dann ein paar klägliche Versuche startete und zum Schluss ordentlich viel Geduld haben musste und muss! 😥

Konkret konnte ich in nur einer der letzten 9 Wochen 4 x auf die Piste. In dieser Woche sah es so aus, als könnte ich „wieder einsteigen“! … aber es ging nicht, im Gegenteil, danach kam der eigentliche „Tiefschlag“ … und in 4 Wochen habe ich nicht einen einzigen laufenden Kilometer zurück gelegt.

Das kann man wohl Pech nennen, was da so auf mich eingeprasselt ist. Zwischendurch habe ich auch ganz reumütig einen Teil der Schuld auf mich genommen. Von dieser Schuld hat mich jetzt ein Angiologe „befreit“ … und er hat mir quasi grünes Licht gegeben wieder Sport machen zu dürfen, mit den Worten: „Sie passen ja auf!“

Montag war ich das erste Mal wieder draußen und habe mich passend zum tollen Wetter farbenfroh angezogen, vieles in Orange … und zur eigenen Belustigung habe ich meine Giraffensocken mal wieder rausgekramt. Unterwegs ging es schwer, zumal es eine konzentratorische Leistung war mein Tempo extrem zu kontrollieren und gaaanz ruhig vor mich hin zu traben! Ich konnte beweisen, dass es geht … ich habe nur noch nie vorher 60 Min. für 8 km gebraucht, es sei denn ich habe „eine 8“ beim Lauftreff geführt.

Nur in einem Abschnitt im Wald war ich traurig. Dort wurden mal wieder Bäume gefällt. 😥

 

Zugegeben, die sahen sehr „gagelig“ aus, aber mir blutete das Herz im doppelten Sinne, weil man immer wieder hört, dass Teile des Westwaldes für eine Neubausiedlung platt gemacht werden sollen. Wo dieser Abschnitt genau sein soll und wann es dabei wirklich losgeht habe ich noch nicht rausbekommen.

Ganz in der Nähe liegt das Sportgelände von Rot-Weiß Darmstadt am Waldrand und dort gibt es zwei große Wiesen. Die waren aber noch nie so leer, wie in Zeiten des Virus C.

 

Es ging etwas Wind, so dass eine Familie einen Drachen steigen lassen konnte … naja, Mama und Sohn guckten dem Papa zu! Ganz hinten war noch eine Frau mit Hund zu sehen … sonst war nichts los! 😆

Ob es daran lag, dass eine der beiden Wiesen dadurch viel größer erschien, meine Gedanken wanderten plötzlich nach Berlin und ich fand mich auf dem Tempelhofer Feld wieder. – Ja, ich weiß, lieber Volker, das ist viel, viel weitläufiger! Ich habe ja eine der Rollbahnen ablaufen müssen, um vom alten Flughafengebäude zu dir zu gelangen … ein Marathon vorm Marathon! 😉

Jetzt weiß ich wohin ich laufen muss, um mich nach Berlin zu träumen! 😆

Gestern war ich ein 2. Mal draußen, habe mich wieder zusammen gerissen, wobei es mir die „dicken“ Oberschenkel am Anfang leicht machten, mich zurück zu halten. Wieder ging es nur über 8 km und ich war auch nur eine klitze kleine Idee schneller.

Jetzt heißt es nur noch dran bleiben … dafür aber brauche ich keinen Motivationstrainer! 😛

10 Kommentare

  1. Catrina |

    Lieber Manfred
    Weiss deine Enkelin, dass du Giraffensocken hast? Die will sie bestimmt von dir wegklauen. 😉
    TOLL, dass du wieder laufen konntest! Es ist bestimmt schwierig, ein langsames Tempo zu laufen, aber lieber 8km in 60 Minuten als keine Kilometer!
    Hilfe, eine Neubausiedlung! Da würde mir auch das Herz bluten – hoffentlich bildet sich etwas Widerstand dagegen. Das wäre ja wirklich schade um den Wald.
    So eine weite Wiese wie du haben wir hier auch, wenn auch zugegebenermassen nicht so wie Volkers Tempelhofer Feld. Aber im Gegensatz zu dir haben wir MEHR Leute da – die Sonne zieht sie raus für einen lokalen Spaziergang. Immer zu zweit oder als Familie, manchmal mit Hund.
    Geniesse deine Läufe! Dass DU keinen Motivationstrainer brauchst, ist sowieso klar! 😉
    Liebe Grüsse nach Darmstadt!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,

      danke dir!

      Die Socken hatte ich lange verbuddelt und in den letzten 16 Monaten vielleicht gar nicht draußen, zumindest nicht „bei“ der Enkelin. Von daher kann sie sie nicht kennen! 😆

      Aber ich kann die Socken ja das nächste Mal mitnehmen und sie ihr zeigen. Mal sehen wie sie reagiert. Sie geht nämlich durchaus gerne mit Socken in der Hand „spazieren“! 🙂

      Natürlich ist es viieel wichtiger raus zu kommen, als schneller laufen zu können!!! 😉

      Dass die Wiese sooo leer war, hat mich allerdings auch gewundert, da oft so viele Leute dort unterwegs sind, dass die aufpassen müssen, die Abstände einzuhalten! – Kam irgendwas im Fernsehen? 😛

      Das Tempelhofer Feld ist doch nur ein gaanz kleines bisschen größer! 😆

      Danke ja, ich genieße auch ohne Motivationstrainer! 😉

      LG in die schöne Schweiz! Manfred

      Antworten
  2. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    japp, ich sag es doch immer: Farbe macht fröhlich! 🙂
    Orange sowieso.
    Und deine Strümpfe sind ja der absolute Hammer 😆
    Ich freue mich, das du wieder laufend unterwegs bist. Jetzt nur nicht übertreiben. Vielleicht doch hier und da mal wieder eine Runde Radfahren 🙂
    Pass gut auf dich auf und bleib gesund
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,

      danke auch dir!

      Rate mal an wen ich gedacht hatte, war doch mein Shirt auch orange! 😆 Ja, es ist ne schöne Farbe und der Jahreszeit gemäß!

      Wechseln? – Radfahren kommt doch nicht ran! … aber danke für den Tipp! 😛

      Pass auch du auf dich und auf Andi auf!

      LG Manfred

      Antworten
  3. Elke |

    Lieber Manfred,
    ja das nenne ich ja mal ein laufmodisches Statement, diese Strümpfe! 🙂
    Gefällte Bäume, da könnte ich auch immer heulen. An meinen Strecken sehe ich da auch einige Aktionen. Scheint mir allerdings, vor allem an Bahngleisen, auch Sicherheitsgründe zu haben, weil die letzten beiden trockenen Sommer vielen Bäumen wohl zugesetzt und die Standfestigkeit in Frage gestellt haben. Wenigstens gibt es in meiner Ecke auch einige Areale, wo neu angepflanzt wird bzw. wo man völligen Wildwuchs biotopisch zulässt.
    Schön, dass ein erstes zaghaftes Läufchen in für Dich völlig ungewohntem Tempo klappte. Bleib dran, aber mit Augenmaß!!
    Liebe Grüße und ein schönes Osterfest für Dich und Deine Lieben!
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,

      ja und vielen Dank!
      Nur konnte ich weder so große Schritte wie eine Giraffe machen, noch so schnell laufen! 😉

      Solche Arbeiten an einem Bahndamm habe ich letztes Jahr auch beobachtet. Da wurde aber alles plattgemacht, auch die Bäume, die sich von den Gleisen „wegneigten“! – Gerade im Westwald gibt es Ecken, in denen man Wildwuchs zugelassen hat. Manchmal habe ich aber den Eindruck, dass es gemacht wird, damit man dann sagen kann, dass der Wald „nix mehr taugte“, frei nach dem Motto: „Guckt mal wie hässlich der ist!“

      Eigentlich will ich gar nicht so zaghaft unterwegs sein, obwohl ja Vorsicht geboten ist, also werde ich das Tempo niedrig halten! … mit Augenmaß, natüüürlich! 😉

      Auch dir und euch ein paar schöne Ostertage … hängt ein bisschen ab 😉 sporteln tut ihr ja sowieso!

      LG Manfred

      Antworten
  4. Volker |

    Habe ich etwas gesagt, lieber Manfred??? 😛

    Nicht nur das Tempelhofer Feld ist viel weiter, sondern auch die Bornhorster Wiesen. Aber Du träumst Dich ja auch „nur“ nach Berlin 🙂 Ich übrigens auch, steht doch überhaupt noch nicht fest, wann ich das nächste Mal dorthin fahre 🙁

    Ich freue mich, dass Du wieder langsam (im wahrsten Sinne des Wortes) mit dem Laufen starten kannst. Ist doch immer wieder unglaublich, wie wenig schon so gut tun kann, oder?

    Bleib gesund, generell und speziell auch an der Wade!

    Liebe Grüße
    Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      ach, das warst du gar nicht! Hm, wen habe ich denn da gehört? 😛

      Ich gönne dir ja deine weitläufigen Wiesen, Felder und Flächen, aber ich bin ja hier im Südhessischen, da ist doch alles kleiner und beschaulicher. – Uups, hab gerade nachgelesen, Oldenburg hat 20 km² weniger, aber 9.000 Einwohner mehr. Naja, ich komme hier im südlichen Darmstadt halt nicht so schnell raus und wenn dann in die Anhöhen des Odenwaldes, die ich ja liebe. Ich schätze, dass es im Norden auf Frankfurt zu die größeren Flächen gibt. – Aus doppeltem Grund träume ich mich dann auch lieber nach Berlin! 😆

      Ich freue mich auch, dass ich wieder laufen kann … hab aber etwas Bammel. (s. Post, den ich bald veröffentliche)

      Meine Wade halte ich unter Kompression. So bleibt sie lieb!

      Genießt Ostern, so weit es geht!
      LG Manfred

      Antworten
  5. ultraistgut |

    Lieber Manfred, das ist schon ganz schön heftig, wie lange du aussetzen musstest, aber jeder von uns kennt das – und zum Glück läuft es irgendwann wieder weiter, mögest du in nächster Zukunft ungestört laufen können.

    Ungestört auch von jeglichen Fällarbeiten, ich finde es auch schlimm,wenn Bäume “ geschlachtet “ werden, damit Leute wieder irgendwie ihr Geld investieren können. Schande über ihr Haupt !!

    Deine Strümpfe erinnern mich ein wenig an Kindergarten, aber du hast ja jetzt ein Kleinkind in der Familie, zeige sie (ihm)ihr, du wirst sehen, er (sie) wird ein Lächeln auf ihr süßes Antlitz zaubern.

    Mit Kompressionsstrümpfen könnte ich gar nicht, trägst du sie immer ?

    Pass gut auf dich auf !

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,

      danke dir, werde mich bemühen jetzt noch besser auf mich aufzupassen! Versprochen! 😉

      Durch meinen Gendefekt habe ich eine bis zu 6fach erhöhte Thrombose-Gefahr, manche Ärzte sprechen sogar von 10fach erhöht. So bin ich „verpflichtet“ vor allem in normalen Alltagssituationen Kompressionsstrümpfe zu tragen. Das mache ich seit 8 Jahren. Zum Glück darf ich nachts raus aus den Strümpfen! Ein angiologischer Gutachter hat aber bei der BG ein gutes Wort für mich eingelegt. So darf ich Sport-Kompressions“socken“ tragen. Die halten bei mir besser, rutschen nicht, wie ALLE bei mir ausprobieren Strümpfe aus Sanitätshäusern! … und durch meinen Fahhradunfall, der ein BG-Fall war, zahlt mir meine BG alle halbe Jahre ein Paar! Immerhin! 🙂 … und man gewöhnt sich an vieles sogar im Hochsommer, wo es ja nochmal wichtiger ist!

      Die „Socken“ mit dem „Kindermotiv“ sind aber aus dem Lauf-Fachhandel! Ich zeig sie mal der Enkelin!

      … sag nur Forst-WIRTSCHAFT und Immobilienbranche! 👿

      Lassen wir es uns nicht verdrießen!

      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?