Saisonplanung kann warten …

Vor ein paar Tagen erhielt ich von einem Freund eine Mail. Er schrieb mir, dass die Anmeldung für den Eiger Ultra Trail „geöffnet“ ist und er sich für den Wettbewerb über 51 km mit einer Zielzeit gemeldet hat. Wenn wir zusammen laufen wollten, müsste ich diese Zeit angeben und wir könnten im gleichen Startblock starten.

Genau so weit bin ich noch nicht. Da ist noch keine innere Bereitschaft die neue Saison, oder auch nur einzelne Wettkämpfe zu planen … und sollte dann der Eiger „ausgebucht“ sein, habe ich halt Pech gehabt.

In der 4. „Nach-TAR“-Woche war ich im Trainingsalltag angekommen und legte in dieser Woche schon wieder über 80 Kilometer zurück. Vor einer guten Woche lief ich unseren Sponsorenlauf als ultralange „Trainingseinheit“. Es zeigte mir, dass ich auch Ultras recht zügig laufen kann, aber in der letzten Woche war ich noch recht müde. Als älterer Läufer brauche ich heute sicherlich auch längere Erholungszeiten!

… also nehme ich mir diese Zeit!

Genau das ist auch meine heutige Grundeinstellung zu unserem Hobby, dem Ultra-Laufen.
Trotz mancher Ambitionen, die ich als Wettkampfläufer entwickle, sollte mir bewusst bleiben, dass ich eben nur ein Hobby betreibe … und wer nicht wirklich auf vordere Plätze in Bestenlisten läuft, kann weder in einen Kader berufen werden, noch Geld verdienen, oft nicht einmal den sprichwörtlichen Blumentopf gewinnen.

2 thoughts on “Zeit nehmen für die Erholung!”

  1. Lieber Manfred,
    ganz genau so ist es! Auch Erholung sollte eingeplant werden! Sonst holt sich der Körper diese von selbst. Siehe meine 8-wöchige „Zwangs“-Pause mit der Achillessehne! Schöner Blog! Und ich freue mich noch auf viele Laufkilometer mit Dir.
    Grüße
    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

Melibokus – 8. Juni 2014

13. Juni 2014 0 Comments

Mit viel Spaß dabei und nur als letzte kleinere Belastung vor meinem ersten Ultra 2014! Mein Lauf-Hobby habe ich am 8. Juni 2014 wieder einmal voll auskosten und genießen können! Kurzentschlossen bin ich

TAR 2014 – 6. Etappe

4. September 2014 2 Comments

Sand in Taufers – St. Vigil – 38,5 km: Wir fuhren ein letztes Mal nach Sand in Taufers. Die Rucksackkontrolle war genauer, da es wieder bis fast 2300 m hinauf ging. – Start

Läuferherz-Trail „Burg Frankenstein“ – 16.11.2014

17. November 2014 0 Comments

Läuferherz – Events: Das Team unseres Laufshops Läuferherz in Darmstadt hatte wieder einmal zu einem Trailrun geladen!   … und diesmal konnte ich dabei sein! Im Vorfeld hatten sich einige in eine Liste