Die erste Erkältung

in diesem Winter ist gleich sehr intensiv und immer noch ziemlich hartnäckig! Dadurch habe ich mich letzte Woche nur montags noch durch den Wald geschleppt 😉 und danach war ich nicht mehr laufen!
Es hat auch etwas Gutes! – Ich erfahre immer wieder neu, dass es auch ohne mich geht, auch wenn ich gerade noch der Meinung war, dass das eine oder andere unbedingt noch erledigt werden muss! Zum Glück waren die dringlichsten Terminsachen „vom Tisch“! … vielleicht kam die Erkältung dadurch auch durch, weil ein klein wenig Druck weg war. Einiges liegt noch an, aber jetzt hat der Körper erst einmal andere „Sorgen“! 😉

… und wenn die Kopfschmerzen nicht allzu dolle sind, komme ich sogar ein wenig zum Blättern in liegen gebliebenen Magazinen, oder kann ein wenig lesen.
Wann ich wieder etwas für meine Fitness tun kann, weiß ich nicht; ich kann ja nicht einmal abschätzen, wann ich überhaupt wieder meine Laufschuhe schnüren kann. Allerdings gibt es einen Termin in absehbarer Zeit, bei dem ich gerne dabei wäre. Das Läuferherz lädt zu einem neuen Event ein. Es wird ein Stirnlampenlauf rund um Groß-Umstadt sein. Sie schreiben dazu:

„Am 13.12.14 laden wir euch recht herzlich zu unserem Läuferherz Stirnlampenlauf rund um Groß-Umstadt ein.
An diesem Abend könnt ihr die aktuellen Stirnlampen der Firma LED Lenser auf Herz und Nieren testen.
Die Strecke ist 16Km lang und hat ca. 350Hm. Gelaufen wird in einer Gruppe.
Wir treffen uns um 20:00Uhr am Schwimmbad in Groß-Umstadt. Anmeldungen bitte per Facebook oder direkt im Shop.
Wir freuen uns auf euch“

Das folgende „Bild“ steht als kleiner Aufsteller auf dem Ladentisch:

Stirnlampenlauf 2014

So habe ich also einen Anreiz wieder fit zu werden, will mir aber nicht allzu großen Druck machen.
… und wenn es einigermaßen läuft, habe ich meine große Erkältung für diesen Winter dann hinter mir!

Ein Grund mehr positiv gestimmt in die nähere Zukunft zu blicken!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schau dir das auch an

TAR 2014 – 1. Etappe

Ruhpolding – St. Johann – 48,7 km: 6.20 Uhr klingelte der Wecker und um 7.20 Uhr gab es Frühstück. Später auf dem Weg zum Start regnete es. Wir gingen mit Regenjacken los. Nach

Zeit nehmen für die Erholung!

Saisonplanung kann warten … Vor ein paar Tagen erhielt ich von einem Freund eine Mail. Er schrieb mir, dass die Anmeldung für den Eiger Ultra Trail „geöffnet“ ist und er sich für den

TAR 2014 – 2. Etappe

St. Johann – Neukirchen (Großvenediger) – 49,2 km: Unsere „Wirtin“ in Fieberbrunn war uns gestern nicht wohlgesonnen. Frühstück wollte sie uns erst um 7.00 Uhr bieten. (Startzeit) Für Lunchpakete seien wir zu spät