1111

Von in 2021 12 Kommentare , , , ,

Nach unserer ‚Auszeit‘ (Bericht folgt) ging es letzte Woche etwas schleppend weiter.  – Naja, wenigstens konnte ich 2 x laufen. Nur war mein Lauf am vergangenen Mittwoch zur Burg nicht so prickelnd, hab mich mächtig schwer getan. So habe ich Freitag unseren jungen Leuten den versprochenen Liebesdienst erwiesen, indem ich der Blumen und Pflanzen gedacht und sie gegossen habe. Ich lief nur hin und auf einer kleinen Schleife zurück und kam auf eine kleine Einheit von 9 km.

… und beim Laufen dachte ich an meine letzte Zahlenspielerei

Zuhause, beim Eintragen, konnte ich es verifizieren. JA, ich hatte wieder einmal eine „Schnappszahl“ erreicht. Diesmal waren es halt nicht so viele Einser! … aber nicht einmal sooo viele hatte ich auf den meisten meiner Zeugnisse! 😛

Es ist somit wieder etwas besser mit meiner Kilometersammelei (für 2021), konnte ich doch im Juli, trotz einer selbst gewählten Unterbrechung, wieder über 200 Kilometer laufen. – Zugeben sollte ich dabei, dass mich die Sammelei für den Lilien Lauf 2021 zusätzlich motiviert hat, auch wenn ich für den Lilienlauf nicht nur alle gelaufenen, sondern auch die gewanderten und (spazieren) gegangenen Kilometer dort eingetragen habe. 🙂

12 Kommentare

  1. nido00 |

    Lieber Manfred,
    selbstgewählte Auszeit – na da bin ich natürlich gespannt, was du wieder so getrieben hast und warte auf deinen Bericht :).
    Die Schnapszahl fürs Jahr ist ja wieder wunderbar. Und das nächste Mal geht es wahrscheinlich auch schon wieder besser auf die Burg!
    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Roni,

      naja, sooo besonders war es in der Auszeit nicht, aber schön war’s schon. Darfst gerne gespannt sein. 😉

      Der Lauf zur Burg war gestern und da es spontan was ‚Besonderes‘ war, werde ich wohl erstmal dazu was schreiben. – Ja, ich weiß, ich rede in Rätseln, aber das erhöht wenigstens die Spannung! 😛

      LG Manfred

      Antworten
  2. Catrina |

    Lieber Manfred
    Gratuliere zu den 1’111km! Super gemacht!
    Du wirst dieses Jahr bestimmt noch die 2’222km Grenze durchbrechen.

    Gerade habe ich nachgeschaut, ob du immer noch der Top Performer bist beim Lilienlauf. Yep, natürlich bist du da ganz weit oben auf dem 1. Platz. Super!
    Solche Challenges können schon sehr motivierend sein.

    Und jetzt sind wir gespannt auf den Auszeit-Bericht. 🙂

    Liebe Grüsse aus dem bedeckten Zürich!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,

      vielen Dank dir!

      Ich hoffe, dass ich noch auf mindestens 2222 km komme, ohne vermessen sein zu wollen! 🙂 Kann ja nicht nur Hindernisse geben, mache doch kein Hindernislaufen! 😛

      Soso, du guckst da ganz neugierig mal nach 😉 … nein, vielen Dank für so viel Interesse! 🙂 Am Anfang (Lauf zu den Städten der 2. Bundesliga) habe ich mich mit Yuki „duelliert“, jetzt (Lauf zu den Städten der 1. Bundesliga) ist mit ias80_runs noch ein Dritter dazu gekommen. Mal sehen, wie lange sie die Möglichkeit noch offen halten, Ergebnisse einzutragen. Ursprünglich war es ja „nur“ bis zum 23. Juli vorgesehen. So „batteln“ wir uns noch eine Weile! 😆

      Treffe mich übrigens gleich mal Yuki, habe Kontakt über die Agentur (konzept16DREI GmbH) mit ihm aufgenommen. 😉

      Aus dem bewölkten Darmstadt
      LG Manfred

      Antworten
  3. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    ach komm, gib’s zu. Du rechnest doch ständig beim Laufen vor dich hin, ziehst da eine Extraschleife und hängst dort noch mal ein kleines Ründchen an, damit du immer auf diese tollen Zahlen kommst! Das kann doch gar kein Zufall sein. 😀

    Antworten
    • Manfred |

      Psst, liebe Doris,

      nicht so laut, ähm, so deutlich. Könnte ja jeder lesen, aber zum Glück gucken nicht sooo viele vorbei! 😛

      Du darfst es aber wissen: War heute mit Yuki vom Lilien Lauf unterwegs, der bat mich auch um solch eine Extraschleife, damit wir auf 15 km kommen! 😆 Bin also zu meinem Trost nicht der einzig Depperte dieser Art! 😛

      Also, ich geb’s zu, es ist kein Zufall!

      LG Manfred

      Antworten
  4. Volker |

    Ui ui, lieber Manfred,

    du holst mich langsam ein! 😯

    Aber ich freue mich natürlich, dass es für Dich wieder so gut läuft 🙂

    Liebe Grüße
    Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      gut laufen ist relativ … ich sammle Kilometer, aber frag nicht, wie müde ich dabei bin. 😝

      Da ich aber nicht unzufrieden bin, will ich auch nicht meckernd rüber kommen. Also vielen Dank dafür, dass du dich mit mir und für mich freuen kannst. … und ich gehe zum Angriff über: ich krieg dich! 😛

      Pass uff, ick komme!
      LG Manfred

      Antworten
  5. ultraistgut |

    Ach, lieber Manfred, das liest sich doch recht gut, trotz der Auszeit, ganz schön geheimnisvoll, hast du schon eine Zahl erreicht, die dir anscheinend gut behagt, und wenn es auch ein paar weniger sind – egal – Hauptsache, es läuft – oder ?

    Natürlich freut man sich über jeden gelaufenen Kilometer, geht mir auch nicht anders – und auch ich bin sehr bemüht, mindestes genauso viel zu laufen wie in den vergangen Jahren.

    Hauptsache, wir bleiben gesund und fit !

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,

      geheimnisvoll ja nur nach außen 😉 … aber ich bin dankbar, dass etwas geht, wenn auch nur in kleinen Schritten. Ich hoffe aber, es geht nun ohne allzu große Pausen weiter.

      Für dich wünsche ich, dass du noch einige Jahre schön konstant laufen kannst. Muss ja nicht jeder immer wieder Pausen machen müssen. Ich mach ja schon genug Pausen für viele! 😆

      LG Manfred

      Antworten
  6. Oliver |

    Irgendwie gehts dann doch immer weiter, lieber Manfred 🙂 Eine schöne Zahl, besonders mit dem Wissen dass Dir dieses Jahr nicht jeder Lauf leichtgefallen ist. Und glaubs mir oder nicht, viel mehr hab ich dieses Jahr auch noch nicht zusammen, durch diverse „Zwangs“-Auszeiten. Aber was solls, Hauptsache wir laufen weiter!
    Pass auf Dich auf und liebe Grüße, Oliver

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Oliver,

      danke dir! – Ja, zum Glück geht es irgendwie immer weiter! 🙂

      Ich bin sehr zufrieden, denn wenn ich Revue passieren lasse, wie ich mich zwischendurch gequält hatte, dann sind es gar nicht so wenige Kilometer. Man muss es halt in Relation sehen!

      Hauptsache wir laufen! – Ja, dann wiegen im Rückblick die Pausen auch nicht mehr so schwer. Aber ich glaube es dir, dass auch bei dir nicht so sehr viel zusammen gekommen ist, wenn man immer wieder pausieren muss! … nur biste noch ein bisschen schneller unterwegs! 😛

      Wir passen beide auf uns auf! 😉
      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?