nee … wirklich?

Von in 2020 10 Kommentare , ,

Da gucke ich früh morgens aus dem Fenster … und was sehen meine noch müden Augen? – Das Wetter hat sich doch mal wieder an die Vorhersage gehalten! 🙂

Freitag noch so schwül … super und vielen Dank! 👍

… aber … ich will ja auch nicht undankbar sein, die „paar Tröpfchen“ sind noch viel, viel zu wenig! Da müsste noch mal so richtig viel nachkommen! 🙄
Kannst du nicht mal den Hahn einfach offen lassen? So richtig lange … einfach mal schusselig sein und über Nacht vergessen? 😉

Nicht nur die Pfingstrosen, die wieder zu früh dran waren, würden sich über ordentlich Nass freuen. 😆

… und draußen auf der Straße hat es ja auch gerade gereicht, den Staub etwas zu „binden“!

Leider war danach (fast) wieder Schluss, zumindest hier in Eberstadt fiel kaum noch was.

Nicht überall, denn das 1. Geisterspiel des SV Darmstadt 98 hatte in strömendem Regen begonnen, sie spielen wieder … im Bölle! ⚽

Man kann über Fußball denken, wie man will, aber den Berufssportlern vorzuwerfen, dass für sie eine Ausnahme gemacht würde, verzerrt die Lage. Andere Branchen fangen auch wieder an zu arbeiten. Wer dabei nur die Top-Verdiener im Profi-Fußball auf dem Kieker hat, vergisst, dass sie nur 3 % der daran hängenden Arbeitsplätze ausmachen. – 55.000 bangen um ihre Arbeitsplätze und Existenzen … und international gucken plötzlich alle auf die Bundesliga, die zum Vorbild wurde. Da sind endlich mal die UEFA und FIFA außen vor! 😛

Weil ich aber an die „Kleinen“ in dieser Branche denke, will ich auch hier, dass es weiter geht! – Mein Sitznachbar im Stadion hat ein kleines Catering-Unternehmen … ob er überlebt hat, weiß ich nicht. Wir haben uns seither ja nicht gesehen! 😥

… und obwohl ich selbst nie gut Fußball gespielt habe, sondern Basketballer war, machen mir die Lilien Spaß! Es ist eine Supertruppe, die immer sehr nah am Fan „bleibt“!

Erstaunlich ist dabei, dass sich das Spiel an sich mir nie erschließen wird … 90 Min. Spielzeit und es kann 0:0 ausgehen. – Aber die knisternde Atmosphäre über 2 Spielzeiten zu erleben, in denen es von der 4. bis in die 1. Liga steil aufwärts ging, haben mich irgendwie in den Bann gezogen.

Das ging zwischen 2013 bis 2015 hier in Darmstadt:
Als sportlicher Absteiger in die 4. Liga, die Lizenz für die 3. Liga erhalten, weil ein anderer Verein insolvent war. Nach der Saison als 3. die Relegation gewonnen und dann als Zweitligist durchmarschiert in die 1. Liga. Dort sogar als absoluter Außenseiter 2 Saisons durchgehalten. Inzwischen spielen sie als 5. in der 2. Liga munter mit.

Dies alles liegt an 2 Personen, unserem Schwiegersohn, der „diesen Virus“ einschleppte und Johnny. Er war Edelfan der Lilien (SVD 98), in der 11. Klasse mein Schüler und schwer krebskrank. Leider verstarb er 2016! 😥

… und das kurz nach meiner Mutter. Deshalb trage ich seitdem 2 Johnny-Bändchen zur Erinnerung:

Die Tennisspielerin Andrea Petkovic und Johnny hatten die Idee Motivationsbändchen in die Kabine zu bringen, als es in der Relegation 2014 um den Aufstieg in die 2. Liga ging.

Seither gibt es immer wieder tolle Fanaktionen, von denen ich jetzt eine 2. mitgemacht habe.

Freitag war Brückentag und das Bölle sollte seine Zuschauer bekommen. So viel Geld, dass Pappkameraden in halber Lebensgröße aufgestellt werden konnten, hat die kleine Fangemeinde der Lilien nicht. Also haben 30 Fans 6000 DIN-A3 Ausdrucke auf die Sitze geklebt. Gut 3000 Bilder und knapp 3000 Namensschilder der Fans, die auf das Restgeld ihrer Dauerkarten verzichtet hatten.

  

Ich schnappte mir einen Eimer und wischte auf den Sitzen die beiden Stellen frei, an denen die Klebestreifen hin sollten. Die ersten Ergebnisse sieht man rechts!

Manche Fans wollten ihre Stars im Publikum haben: Aytac und Yannick!

    

Im Norden kamen die Namensschilder auf die Sitze:

  

Und wenn ich einen „verrückten“ Tag habe, dann sitze ich zwischen Jürgen und Stefan:

Im Fernsehen kam die Gegengerade in der Halbzeitpause dann so rüber:

Die Lilien haben es den Fans dann „zurück gegeben“ und das Spiel gegen St. Pauli mit 4:0 gewonnen.

So sah der Freitag mal anders aus, aber aus Sicht der Fans hat er sich gelohnt!

Habt ihr auch so nen Spleen neben eurer Lauferei? 😛

10 Kommentare

  1. Catrina |

    Lieber Manfred
    Das ist aber eine nette Aktion! Und schön, dass die Lilien zum Dank dann noch so gut gewonnen haben!
    Für die Fussballspieler muss es ganz schön hart sein, vor verlassenen Rängen zu spielen. Ich habe gehört, dass auch Publikumsjubel eingespielt wird – war das auch bei euch der Fall?
    Leider fehlt bei mir im Bekanntenkreis ein Fussballfieber-Virus-Einschlepper. Ich finde es aber schön, wenn die Leute sich für den Sport begeistern und ihr Team tatkräftig unterstützen.
    Schön, dass es endlich etwas geregnet hat bei euch! Pfingstrosen sind ganz klar die schönsten Blumen. 😉
    Liebe Grüsse aus dem halb-bewölkten Zürich!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,

      gleich vorweg: es muss sich ja nicht jede/r für Fußball begeistern. Es ist ja eh nicht für alle in den Stadien Platz. 😛

      Aber vielen Dank für dein Verständnis und die netten Worte! 😉

      Über eingespielten Torjubel wurde auch bei uns diskutiert, aber es gibt wohl mehr Gegner. Die Aktion mit den Bildern sollte auch eine symbolische Geste sein und Anerkennung und Dank zollen denen gegenüber, die auf ordentlich Geld verzichtet haben!

      Pfingstrosen hat auch meine Frau sehr gerne, zumal sie in zeitlicher Nähe zu ihrem Geburtstag blühen.

      Hier ist es auch halbbewölkt und zieht wohl noch mehr zu!

      LG Manfred

      Antworten
  2. Volker |

    Das ist er also, Dein Spleen, lieber Manfred, und dann ausgerechnet Fußball 😛

    Ist ja so gar nicht mein Thema, aber cool finde ich die Aktion natürlich trotzdem, da kommt das wahre Herzblut zum Ausdruck!

    Leider kann ich mit so einem Spleen neben der Lauferei nicht dienen. Wenigstens fällt mir keiner ein 🙄

    Daumen hoch für Deinen Einsatz!

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Tja, lieber Volker,

      jetzt kennste eine weitere Macke von mir! 😉 … und denn ausjerechnet diese doofe Volkssportart … und die Spitzenverdiener sind auch noch so arrogant! 😛 Genau deshalb mag ich ein Team, dass weiß woher es kommt!

      Aber ich kenne jetzt jemanden, der nur die Macke der Lauferei hat. 😉

      Nee, im Ernst, ich engagiere mich gerne … und in der blöden Zeit braucht man ja ein bisschen Abwechslung! 🙂

      LG Manfred

      Antworten
  3. ultraistgut |

    Lieber Manfred, da wird es auch jemandem, der kein Interesse am Fußball hat, warm ums ❤schöne Aktion, gefällt mir !

    Was das Wetter und den Regen angeht, wir hatten die letzten Tage immer wieder das Glück – vor allem nachts – und das schätze ich sehr, aber genug war es wohl auch nicht. Wir müssen da oben mal Bescheid geben, Petrus ist auch nicht mehr der Jüngste, vielleicht freut er sich, wenn wir mitdenken – wer weiß ?

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,

      genau in dem Sinne sollte das ein Denkanstoß sein. Irgend jemand ist doch zuständig und kann „in unserem Sinne“ doch mal schusselig sein. 😆

      Danke aber für dein Verständnis. Ich bin halt nicht nur laufverrückt, sondern generell „sportlich vers…“, oder so ähnlich; vielleicht auch nicht ganz so krass! 😉 … aber wenn man an einem Brückentag Zeit hat … ! 😉

      Es ist auch weniger das Interesse am Fußball, als vielmehr ein riesen Respekt vor der Leistung und dem familiären Umfeld, das hier gepflegt wird! 👍

      LG Manfred

      Antworten
  4. Elke |

    Lieber Manfred,
    eine schöne Geschichte, wie Du zu Deinem Fantum ekommen bist. Und auch eine schöne Idee, die Verzierung der Sitze im Lilien-Emblem! Das finde ich die positive Seite der Fußballerei. Ansonsten bin ich nicht so begeistert vom aufgenommenen Spielbetrieb. U.a., weil doch die Fans nicht allein daheim vorm TV schauen, sondern sicherlich in Gruppen (was ja sonst nicht verwerflich ist), ggf. mit Corona-riskanten Folgen.
    Johnny, solche Geschichten machen traurig und nachdenklich…
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,

      natürlich gibt es immer zwei Seiten!

      Aber wenn man mitbekommt, wie unbedarft selbst Oberstufenschüler sind, dann weiß man auch, dass Treffen und Partys sowieso weiter gelaufen sind. 😱 Da können wir hier nur froh sein, dass wir in Darmstadt so wenig Infizierte haben! Dafür braucht man keinen Fußball … s. „Dummheiten“ beim Gottesdienst in Ffm, oder beim Restaurant-Besuch … anders kann ich mir das alles nicht erklären. Pech haben geht immer, aber in solchen „Mengen“! ???

      Johnny war ein toller Typ mit ungeheurem Lebenswillen und großer Energie. Er war sogar bei den Fußballern selbst beliebt! 12 Jahre hat er „gekämpft“! 😥

      Bleibt ihr gesund!

      LG Manfred

      Antworten
  5. Anna |

    Lieber Manfred,
    ich habe ja sooo keine Ahnung von Fußball und es interessiert mir sooo wenig… aber ich finde es eine sehr coole und nette Aktion! Es sieht wirklich gut aus und hat den Spielern sicher auch gefreut! 👍💪
    Uns geht es fast umgekehrt, ich wünsche mir etwas mehr wärme und etwas weniger Regen… die Trockenheit bei euch ist aber wirklich nicht lustig, ich hoffe ihr bekommt bald etwas mehr Regen!
    Liebe Grüße aus den Bergen

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Anna,

      es muss ja auch nicht sein, dass „jede/r“ Interesse am Fußball hat. Ich kann es einerseits auch gut verstehen. Auch nur Fußball gucken ist langweilig. Nach dem Motto ein Abo im Bezahlfernsehen und die Spiele aus England, Frankreich, Italien und Spanien auch noch gucken! – So weit geht es bei weitem nicht … nee, danke! 😆 … da käme ich ja gar nicht mehr zum Laufen! 😛

      Vielleicht hat das Wissen um diese Fanaktion und das Aussehen der Tribünenplätze die Lilien zu dieser tollen Leistung (4:0) animiert!

      Lass uns tauschen: du schickst uns etwas Regen und wir euch die Trockenheit. 😉

      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?