ZUT 2020 – Finale

Von in 2020, Trailevent 18 Kommentare , ,

Es fehlte ja nicht mehr viel, aber es musste noch gelaufen werden! So alleine erledigt sich das nicht. … und ich wollte es früh morgens „abgehakt haben“!

Also raus aus den Federn, in die Sachen geschlupft und los! … ne, halt, da war doch noch was! 😳

Zur allseitigen Belustigung 😛 habe ich dem vielfachen Wunsche entsprochen, die Startnummer ausgedruckt und zumindest vorher mal angepinnt, also mit Startnummernband „angebracht“!

Bitteschön: 😆

Leider war keiner da, der mich hätte begleiten können, oder an der Strecke guckte. Naja, eine Verpflegungsstelle braucht es definitiv nicht … bei der Länge … aber im Ziel? 😥 – Catrina hatte ja die Idee, sehr löblich, nur extra aus Zürich kommen … nicht meinetwegen und nicht für solch einen Streckenabschnitt. 😉

Vielleicht gibt es 2021 Gelegenheit die eine, oder den anderen Blogger wieder zu sehen oder kennen zu lernen.

Es wird dann 7:37 Uhr, als ich vom Start wegkomme, mit ein paar Min. Verzögerung. Meine Uhr hat wieder mal kein Höhensignal. Muss die mir den ZUT verderben? – Na ja, im Westwald ist es eh sehr flach, also los! – Die Laune lass ich mir nicht vermiesen, nicht bei dem tollen Sonnenschein, nicht bei meinem Frühsport! 🙂

Erneut starte ich ruhig, entspannter Rücken ist was anderes. Nach 1,5 km gehts … da winkt mir doch ein andrer Frühsportler zu. Triathlet Felix nimmt sogar etwas Tempo raus und lässt mich aufschließen. Ein paar hundert Meter laufen wir miteinander, aber nach kurzem Smalltalk sind wir wieder alleine … ich auf kleinen Trails.

  

Mit Genuss ziehe ich meine Bahn … niemand der mir hier begegnet! Ganz kurz kann ich träumen, fern ab der Zivilisation, draußen in der Natur, bei super Wetter, so früh am morgen und dann bei meinem Lieblingssport … aber nach einer Biege bin ich auf der Mühlschneise. … und plötzlich erinnert mich dieser flache Forstweg an die Straße von Hammersbach nach Grainau. Wieder in Gedanken verlasse ich den Jägersteig und kann wie bei meinen Ultras im Werdenfelser Land das Tempo erhöhen. 2 km habe ich noch vor mir und für den kurzen Abschnitt laufe ich auf asphaltierter Straße. Dann biege ich ab auf den Wanderweg und nähere mich immer mehr dem kleinen Zugspitzdorf Grainau! Es zieht sich etwas, das kann einem die letzten Körner rauben, wenn man sich keine Reserven bewahrt hat. Auf dem sandigen Wanderweg gen Grainau ist es aber schön flach, da schafft man es dann auf jeden Fall ins Ziel. Ich erreiche den Ort, von rechts grüßt das Ortschild, es geht im Zick-Zack durchs Dorf und den Kurpark in Richtung Festzelt. Dann kommt die letzte Kurve und ich laufe unter dem Zielbogen … leider doch nicht! 😆 Heute tauche ich dafür auf dem letzten Abschnitt ab,

   

nutze nochmal ein paar kleine Trails, bevor ich die 64 km komplettiere! – In Wirklichkeit hatte ich mich zwischen Siedlung und B3 getummelt, wollte ich doch für die kurze Strecke nicht zu viel Asphalt unter die Füße kriegen.

Die Uhr zeigte dann 4,8 km mit 5 hm in 28:39 Min. Hatte sie unterwegs noch das Höhensignal bekommen? Egal!

Für meinen virtuellen ZUT sind 64,1 km mit 600 hm in dieser Woche zusammen gekommen. Über die generierte Karte vom Wetterstein mit Originalstrecke war ich zuerst erstaunt, sind dort nur 63,48 km eingetragen. Schnell konnte ich aber rausfinden, dass es kein Fehler im Detail ist, sondern die Angabe der originalen Streckenlänge.

Jetzt schaue ich ein bisschen Live-Stream aus Grainau mit Interviews und tollen Bildern aus der Region … und lasse ein virtuelles Abenteuer ausklingen! Es hatte in der letzten Woche den Laufalltag etwas aufgelockert!

18 Kommentare

  1. regenfrau |

    Lieber Manfred,
    das war doch wirklich ein tolles Projekt! 🙂
    Mir gefällt besonders gut, dass man sieht,wie weit man auf der Originalstrecke gekommen ist. (und natürlich , dass du die Startnummer mitgenommen hast 😉 )
    Gratuliere dir zu deinem virtuellen Ultra, dem Zieleinlauf, aber besonders zu den ganz real gelaufenen Kilo- und Höhenmetern!! 😀
    Schönes Restwochenende.

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Doris,

      vielen Dank dir für die Rückmeldung mit den netten Worten! 🙂

      Mir hat der Service mit der Originalkarte und dem Eintrag persönlicher Teilstrecken auch sehr gut gefallen. War ne nette Idee!

      Der Wochenumfang war mal wieder höher. Vielleicht brauchte ich diese Herausforderung, aber die Höhenmeter sind doch nicht so dolle, eher durchschnittlich … für uns am Fuße eines Mittelgebirges.

      Danke, dir auch ein schönes Restwochenende!

      LG Manfred

      Antworten
  2. Oliver |

    Finish! Selbstverständlich habe ich die ganze Zeit mitgelesen und mitgefiebert, lieber Manfred, virtueller Lauf = virtuelle Zuschauer 🙂
    Auf jeden Fall eine gute Idee das Ding mitgemacht zu haben, sei es wegen Kilometer sammeln, oder um sich mal wieder eine Bip Nummer anzupinnen, oder auch nur als Realitätscheck. Und das ganze mit minimalem Aufwand, ganz mein Ding 🙂
    LG Oliver

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Oliver,

      erstmal vielen Dank für die virtuelle Treue! 😉

      Ich denke, dass ich solch ein Event als Schub gebraucht habe … und vielleicht kam es genau auch zur rechten Zeit! Langsam komme ich immer besser in Fahrt und kann als einigermaßen fitter Rentner aussteigen! 😆

      Bin gespannt, wie es weitergeht und freue mich drauf!

      LG Manfred

      Antworten
  3. Volker |

    Lieber Manfred,

    ich gratuliere zum Finish über 64 km und 600 HM, Also für mich wären 600 HM über 64 km echt viel, echtes Alpenfeeling quasi 🙂 Danke auch fürs Anpinnen der Startnummer. Fehlte nur noch das Finisherfoto 😉

    Du hast das Projekt zügig und ohne Probleme durchgezogen, cool. Ich hoffe der virtuelle Lauf konnte Dir den realen wenigstens etwas ersetzen. Und was kommt nu? 😉

    LG Volker

    Antworten
    • Manfred |

      Lieber Volker,

      vielen Dank dir!

      So das richtige „Höhenmeterfeeling“ hatte ich ja nur auf der Tour um die Burg, alles andere war recht normal für mich, wenn ich nach Osten starte, war nur da und dort etwas angemüdet! … und zum Schluss der Rücken, der sich aber langsam bessert. 🙂

      Startnummer musste sein, sonst hättet ihr mich doch (verbal) gekillt.

      Ersetzen konnte der Lauf zwar nichts, aber drüber hinwegtrösten konnte er ein bisschen. – Was jetzt kommt? – Es steht der Megamarsch an und aus, den Schwiegersohn mit mir machen will. Hab gestern gehört, dass ein eingereichtes Hygienekonzept für Mönchengladbach akzeptiert wurde.

      Es bleibt also spannend! 😉

      LG Manfred

      Antworten
  4. nido00 |

    Lieber Manfred,
    herzlichen Glückwunsch zum virtuellen ZUT! Das hat ja alles ganz wunderbar geklappt. Und auch wenn es kein Zielfoto gibt, so doch zumindest ein Startfoto mit Nummer. Löblich.
    Bei meinem virtuellen Rennen sieht man auch immer wie weit man so gekommen ist. Man kann dann sogar mit google einzoomen wo man am letzten Tag gelandet ist. Das finde ich sehr nett und war auch schön bei dir im ZUT mitzuverfolgen.
    Ich hoffe der Rücken entspannt sich wieder.
    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Roni,

      danke dir!

      Es hat definitiv gut geklappt und trotz der blöden Verspannungen konnte ich es auch gut zuende laufen. Das Foto mit der Startnummer hatten ja einige eingefordert und da ich nicht (verbal) gekillt werden wollte, musste ich ja … wohl oder übel! 😛

      Die Idee mit dem Übertrag auf die Wettersteinkarte war nett und irgendwie ein bisschen motivierend. Zumindest zum Schluss hat es auch nette Assoziationen hervorgerufen.

      Bist du schon durch? Tennessee ist ja nicht gerade klein! 😉

      Ganz langsam gibt die Verspannung klein bei! Danke!

      LG Manfred

      Antworten
  5. Catrina |

    Lieber Manfred
    Wunderbar, Etappe 4 mit Startnummer 774, Stubai-Shirt und passenden Socken! Tiptop! 😉
    Nur schade, dass ich dich nicht begleiten konnte!!
    Wenigstens hast du Felix für ein paar hundert Meter gehabt. Was hat er denn zu deiner Startnummer gesagt?
    Das sieht wirklich so aus, als ob der Höhenmesser ausgefallen ist, aber zum Glück war die Strecke nur 4.8km lang.
    Bis zum Festzelt in Grainau hast du es geschafft! Da wird der virtuelle ZUT doch sehr real! Ich hoffe, dass du dir im Ziel auch ein Bier gegönnt hast. Nach 64km hast du dir das verdient!
    Geniesse einen schönen, wohlverdienten Ruhetag!
    Liebe Grüsse aus dem sonnigen Zürich!

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Catrina,

      ja, so ein bisschen passend stylen musste ich mich doch! 😉

      Danke, die Idee hatte gezählt! Vielleicht gibt es noch die Chance irgendwas zusammen zu machen.

      War eine nette Begegnung und es war schön ein bekanntes Gesicht zu sehen. Neben mir laufend war anderes in der Zeit wichtiger.

      Auf der kurzen und flachen Strecke ging es auch nicht um Höhenmeter, die vielleicht korrekt gemessen so um die 10 hm gelegen hätten. Nicht viel verpasst. – Die Polar hat hoffentlich bald ausgedient und ich bin den Klüngel damit los!

      Das virtuelle Festzeltfeeling war toll, aber Biertrinker bin ich nicht!

      Gestern war ein halber Ruhetag, den ich im Kreise der Lieben genossen habe. Heute war Abi-Feier … ein letztes Mal Tschüss sagen von einer (dieses Mal) super Truppe!

      LG Manfred

      Antworten
  6. Elke |

    Lieber Manfred,
    schönes Finale! Schick in grün gewandet, MIT Startnummer (DANKE fürs Bild, das gehört doch dazu!) und dann auf nach Grainau im Westwald.
    Schön, dass Du auch die frühe Morgenstunde genießen und Deinen Gedanken nachhängen konntest. So trübte doch nichts Dein Finish!
    Ja, dieses Jahr 2020 bringt uns allen Lauferlebnisse der anderen Art. Wie mag es nächstes Jahr sein? Ob Du dann Deinen Lauf am Originalort absolvieren kannst? Oder ob wir uns immer noch virtuell tummeln dürfen…?
    Herzlichen Glückwunsch auf alle Fälle für Dich zum absolvierten ZUT daheim!
    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Elke,

      danke dir, den virtuellen ZUT konnte ich ja gut zuende laufen. Jetzt hoffe ich schon auf das nächste Jahr, auf alle Fälle! So ein blödes Frühjahr braucht doch keiner mehr und leisten kann sich das Deutschland in diesem Umfange auch nicht mehr.

      Die Startnummer … für euch angepinnt! 😉

      Den eigenen Gedanken konnte ich gut nachhängen im virtuellen Grainau, das du kreativ in unseren Westwald verortest! 🙂

      Bin gespannt, wie das alles weitergeht, mit dem Virus, den Wettkämpfen und mit mir! 😉

      LG Manfred

      Antworten
  7. ultraistgut |

    Lieber Manfred, es ist vollbracht !!

    Schon ein seltsames Bild, wenn man ganz alleine für sich eine Startnummer trägt, möge es bitte bald ein Ende dieses weniger schönen Jahres geben, nicht nur in läuferischer Hinsicht.

    Glückwunsch alles gut geschafft. Bin gespannt auf die nächste“ reale “ Herausfoderung !

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Margitta,

      wie heißt es so schön: „Dein Wort in Gottes Ohr!“

      Es ist geschafft und ich bin selbst gespannt, wie es weitergeht, bzw. was so demnächst folgt!

      Wenigstens das Bild war ich euch doch schuldig! 😆

      LG Manfred

      Antworten
  8. Helge Orlt |

    Lieber Manfred,
    Gratulation! Du hast es gerockt ! 🙂
    Toll das du das mit der Startnummer gemacht hast. Sieht richtig professionell aus, so als würdest du an der Startlinie stehen …
    Und hat ja auch funktioniert um dich in eine andere Welt zu holen, die Gedanken einfach laufen zu lassen und dort zu sein, wo du eigentlich sein wolltest 🙂
    Toll!
    Tolles Projekt, tolle Läufe!
    Liebe Grüße
    Helge

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Helge,

      danke ja, ist geschafft! 😉

      Das Bild war ich euch schuldig und nach „digitaler Manipulation“ 😉 sah es fast schon (semi)professionell aus! Durch die vielen Eindrücke von PlanB und die Umsetzung in die Wettersteinkarte konnte ich da und dort erfolgreich (gedanklich) abdriften!

      Mal sehen, was demnächst so folgt! 😉

      LG Manfred

      Antworten
  9. Anna |

    Lieber Manfred,
    Glückwunsch zum Finish 🏆💪
    Dein „Gedanken-Zieleinlauf“ durch Grainau bis zum Zielbogen finde ich super 👍 Von mir gibt es auch jeden Falle in virtueller Applause 👏 als du da durchläufst!
    Auch wenn es nicht das gleiche ist, so ein virtueller Lauf kann den Laufalltag auf jeden Fall auflockern und virtuelle „Zuschauer“ hattest ja einige – cool, dass du für uns die Startnummer angezogen hast! und danke fürs „mitnehmen“ auf der Strecke 😊
    Gute Besserung für dein Rücken!
    Liebe Grüße Anna

    Antworten
    • Manfred |

      Liebe Anna,

      vielen Dank in mehrfacher Hinsicht:
      fürs gratulieren, das virtuelle Mitkommen, an der Strecke stehen, anfeuern und klatschen! 😉

      Es war mal was anderes und hat genau deshalb den Laufalltag aufgelockert, richtig!

      Es freut mich, dass die eine oder andere Veranschaulichung gelungen ist!

      LG Manfred

      Antworten

Und, was denkst du?